Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Für 60 Jahre aktive Blasmusik geehrt

Sepp Lüthi mit seinem Bass und Veteranabzeichen. (Bild: kü)

Sepp Lüthi mit seinem Bass und Veteranabzeichen. (Bild: kü)

Eschenz«Für mich ist es ein Geschenk, dass ich schon so lange Musik machen darf», sagt Sepp Lüthi. Nina Wägeli, Vizepräsidentin des Thurgauer Kantonalmusikverbandes, ehrte ihn unter grossem Applaus am Unter­haltungsabend der Musikgesellschaft Eschenz und verlieh ihm das goldene Veteranabzeichen der Confédération Internatio­nale des Sociétés Musicales, des Internationalen Musikbundes. Mit Jahrgang 1939 spielt Lüthi noch aktiv und mit Begeisterung Bass. «Ich hoffe, dass meine Kolleginnen und Kollegen es mir sagen, wenn ich nicht mehr die richtigen Töne spiele», scherzt er.

Angefangen hat Lüthi als 14-Jähriger mit dem Tenorhorn in der Musikgesellschaft Eschenz. 1959 absolvierte er die Rekrutenschule als Militärtrompeter in Zürich, danach spielte er in der Metallharmonie Binningen. Und wie es so ist mit den Seebuben: Sie kehren immer zurück. So spielt Lüthi seit 1963 wieder in der Musikgesellschaft Eschenz. (kü)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.