Fünfmal junge Kunst in «Baliere»

FRAUENFELD. Als zweitletzte Sparte des Frauenfelder Jugendkulturpreises kommt von Mittwoch, 7. Januar, bis Samstag, 24. Januar, die bildende Kunst zur Austragung.

Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Als zweitletzte Sparte des Frauenfelder Jugendkulturpreises kommt von Mittwoch, 7. Januar, bis Samstag, 24. Januar, die bildende Kunst zur Austragung. Fünf junge bildende Künstlerinnen – Désirée Becker, Arlinda Efendija, Cheyenne Oswald, Leila Sabzalian und Marion Wullschleger – im Alter von 13 bis 19 Jahren zeigen in der Stadtgalerie Baliere auf Leinwand, Fotopapier und in Plastiken, wie sie das Leben berührt.

Eine Jury wird die Preisträgerin erküren. Die Kunstschaffende Rahel Müller, die Kunsthistorikerin und Kuratorin Barbara Fatzer sowie der Urban-Artist Thomas Schildknecht bilden dieses Fachgremium. Die Preissumme beträgt gesamthaft 600 Franken. (red.)

Vernissage: Mi, 7.1., 18 Uhr; Finis- sage: Sa, 24.1., 16 Uhr; Öffnungszei- ten: Mi, 17–19 Uhr, Sa/So 12–17 Uhr