Fünf Basen decken den ganzen Kanton Thurgau ab

Die Spital Thurgau AG führt zwei Kantonsspitäler: in Frauenfeld und Münsterlingen. Beiderorts werden die Rettungsdienste mit insgesamt fünf Thurgauer Basen organisiert. Am Standort Frauenfeld stehen drei Rettungswagen sowie ein Notarztauto zur Verfügung.

Merken
Drucken
Teilen

Die Spital Thurgau AG führt zwei Kantonsspitäler: in Frauenfeld und Münsterlingen. Beiderorts werden die Rettungsdienste mit insgesamt fünf Thurgauer Basen organisiert. Am Standort Frauenfeld stehen drei Rettungswagen sowie ein Notarztauto zur Verfügung. Nebst einem Ersatzfahrzeug rückt eine Ambulanz rund um die Uhr aus. Ein weiteres Rettungsteam begibt sich bei der Tagesschicht nach Sirnach ins Feuerwehrdepot für Einsätze im Hinterthurgau. Bei dringenden Fällen steht ein Notarzt mit dem Notarzteinsatzfahrer zur Verfügung. In Weinfelden steht einem weiteren Rettungsteam eine fixe Basis zur Verfügung. Den See und den Oberthurgau deckt eine Flotte aus Münsterlingen ab, wobei ein Team davon immer tagsüber in der Basis Amriswil weilt. Im Raum Kreuzlingen sind ebenfalls Rettungswagen vom Herz-Zentrum Bodensee unterwegs, wovon ein Auto in Lanzenneunforn steht. Nahe der Kantonsgrenzen sind auch Kooperationen mit ausserkantonalen Rettungsdiensten möglich. (sko)