Führung zum spätrömischen Kastell in «Ad Fines»

Drucken
Teilen

Pfyn Das Programm «Auf der Römerstrasse durchs Jahr 2017» lockt nach Pfyn. Diesen Sonntag, 24. September, um 14 Uhr können Interessierte mehr über das spätrömische Kastell «Ad Fines» erfahren. Der fachkundige Führer Bernd Kekeritz informiert über Spannendes der spätantiken Geschichte des «Städtlis». Der Name «Ad Fines» (an der Grenze) bezieht sich nicht etwa auf die Reichsgrenze, sondern auf die Grenze zwischen den Provinzen Gallien im Westen und Rätien im Osten. Kurz vor 300 nach Christus wurde an dieser Stelle eine mächtige Festung erbaut, deren Ruinen heute noch an vielen Stellen zu sehen sind. Bei einem Rundgang werden die erhaltenen Reste der Nord- und Westmauer besichtigt. Treffpunkt ist am Parkplatz Trotte. Als Anlass innerhalb des Veranstaltungsjahrs entlang der Römerstrasse ist die Teilnahme gratis. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. (red)