Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Frühlingskur für Teppich

BERLINGEN. Wenn es der Teppich in sich hat, gehört er ausgeklopft. Das erledigt in Berlingen eine Maschine.
Kathrin Meier
Teppichklopfmaschine: Michael Backhaus reinigt den Teppich. (Bild: Kathrin Meier)

Teppichklopfmaschine: Michael Backhaus reinigt den Teppich. (Bild: Kathrin Meier)

Berlingen. Die Teppichklopfmaschine kündigt sich per Inserat an. Und dann ist es so weit: In der Berlinger Langgasse hält die fahrbare Arbeitsmaschine, wie am Telefon abgemacht. Drei Mann warten schon. Der Konstanzer Michael Backhaus ist der Chef, dessen Vater vor mehr als 50 Jahren mit dem Teppichklopfen begonnen hat. Backhaus verdient seinen Lebensunterhalt vor allem mit Teppich-, Matratzen- und Polstermöbelpflege, vom Klopfen allein lasse sich nicht leben. Doch einmal jährlich tourt er mit der Vibrations-Klopfmaschine bis hinunter nach Berlingen und Steckborn.

Das Testobjekt ist ein 270 Zentimeter langer und 73 Zentimeter breiter orange-blauer Wollteppich mit dickem Flor. Das gute Stück wurde zwar erst vor wenigen Wochen handgeklopft, doch hat es aufgrund seiner Situation eine professionelle Reinigung mehr als verdient. Der Teppich liegt im Entrée eines Hauses und wird von zwei kleinen Kindern fleissig frequentiert. Kurz: Dieses Stück wird es in sich haben.

Kaum arbeitet die Teppichklopfmaschine, steigt eine Wolke aus Sand aus dem Nichts empor. Mit der Zeit wächst der Sandberg unter der Maschine. «Das ist nur das Grobe», sagt Backhaus. Feiner Staub werde fortlaufend abgesaugt. Langsam schiebt Backhaus den Teppich über die Welle und zieht ihn wieder zurück, vor und zurück. Die Sandwolke wird bei jeder Tour kleiner, bleibt schliesslich aus. Zur Kontrolle haben wir den Teppich vor und nach dem Klopfen gewogen: Die Maschine hat sage und schreibe 635 Gramm rausgeklopft. Das Beste daran: Diesen Dreck nimmt der Teppichklopfer auch noch mit.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.