Frostschäden versichern

Merken
Drucken
Teilen

Beeren Die Schweizer Hagel- Versicherung führt gemäss eigener Mitteilung per 1. Januar 2018 eine Frostzusatzversicherung für Obst und Beeren ein. Bereits angeboten wird eine Frostzusatzversicherung für Reben. Die bäuerliche Versicherungsgenossenschaft reagiert damit auf den Frost von Ende April 2017, der ­katastrophale Schäden in der Schweizer Landwirtschaft ver­ursachte. Vor allem bei Obst, ­Beeren und Reben entstanden Ernteausfälle von deutlich über 50 Millionen Franken. Die Hagelversicherung erwartet, dass das Risiko infolge der Klimaerwärmung eher zunimmt. Als Folge der fortgeschrittenen Vegetationsentwicklung im Frühling nehme die Frostempfindlichkeit zu. Die Versicherung garantiert einen Ertrag von mindestens 55 Prozent. Sie soll dem Betrieb die Liquidität sichern und ein Weitermachen ermöglichen. (red)