Freyenmuth und Stutz kommen zu Ehren

FRAUENFELD. Der Frauenfelder Stadtrat hat kürzlich an seiner Sitzung zwei Strassen mit Namen versehen. Im Zuge der geplanten Erweiterung des Thurgiparks entsteht eine neue Strasse, die Sägereistrasse heissen soll.

Merken
Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Der Frauenfelder Stadtrat hat kürzlich an seiner Sitzung zwei Strassen mit Namen versehen. Im Zuge der geplanten Erweiterung des Thurgiparks entsteht eine neue Strasse, die Sägereistrasse heissen soll. Gründe für die Namensgebung nennt die Stadtverwaltung in einer Mitteilung deren zwei: So sind in dem Gebiet schon alle bestehenden Flurnamen für die umliegenden Strassen verwendet worden. Da die Strasse auf dem Gebiet der früheren Sägerei Freyenmuth gebaut wird, soll die Strasse nun Sägereistrasse genannt werden.

Auch der zweite neue Strassennamen hat einen Bezug zum einheimischen Baugewerbe. So heisst die Querstrasse zwischen Langfeld- und Juchstrasse auf Höhe Allmendcenter künftig Maurerstrasse. Auch hier seien die örtlichen Flurnamen bereits an andere Strassen vergeben. «Da der Charakter dieses Gebietes durch Handel und Handwerk bestimmt wird, liegt eine Strassenbenennung nach einem Handwerk oder einem Handelsberuf nahe», schreibt die Stadt. Die Verbindungsstrasse Langfeldstrasse zur Juchstrasse samt Anschluss der Oststrasse soll daher den Namen Maurerstrasse erhalten, dies in Anlehnung an das bestehende Baugeschäft der Firma Stutz AG. (red.)