Freude bei den Parteipräsidenten

FRAUENFELD. Ihrer Freude über die Wiederwahl der Regierungsräte liessen Präsidentinnen und Präsidenten ihrer Parteien gestern freien Lauf. Wählerinnen und Wähler hätten die mutige Reformpolitik Claudius Graf-Schellings gewürdigt, sagt SP-Präsidentin Barbara Kern.

Drucken

FRAUENFELD. Ihrer Freude über die Wiederwahl der Regierungsräte liessen Präsidentinnen und Präsidenten ihrer Parteien gestern freien Lauf. Wählerinnen und Wähler hätten die mutige Reformpolitik Claudius Graf-Schellings gewürdigt, sagt SP-Präsidentin Barbara Kern. Ein SP-Regierungsrat habe es im bürgerlichen Thurgau immer schwerer als seine bürgerlichen Kollegen. «Das Volk hat Bernhard Kochs Leistungsausweis anerkannt», erklärt CVP-Präsidentin Cäcilia Bosshard. Kochs konstruktive Art des Politisierens komme an. Es sei wichtig, dass er mit seiner Sachkenntnis die Kantonsfinanzen ausgleichen könne.

Zufrieden zeigt sich auch FDP-Präsident Bruno Lüscher: Für die etwas gebeutelte FDP sei das gute Resultat Kaspar Schläpfers Auftrieb. Schläpfer habe sich als lösungsorientierter Politiker bewährt. SVP-Präsident Walter Marty freut sich über das Spitzenresultat Monika Knills. «Ein positives Vorzeichen für ihr Regierungspräsidium.» Starks vierter Platz trübe das gute Bild nicht. BTS und OLS hätten Stimmen gekostet. (hal)