Freude an Bewegung fördern

15 Thurgauer Kindergärtnerinnen erhielten nach ihrer zweijährigen Weiterbildung im Kindergarten von Islikon ein «Purzelbaum»-Schild.

Werner Lenzin
Drucken
Teilen
Die Kursleiterinnen mit den neuen «Purzelbaum»-Kindergärtnerinnen. (Bild: Werner Lenzin)

Die Kursleiterinnen mit den neuen «Purzelbaum»-Kindergärtnerinnen. (Bild: Werner Lenzin)

ISLIKON. «Man kann die Kindergartenschüler nur dann für die Bewegung und eine gesunde Ernährung motivieren, wenn man selbst einen aktiven Einsatz leistet», betonte Projektleiterin Kathrin Gerster. Sie hat mit Cécile Grobet die «Purzelbaum»-Weiterbildung, ein Projekt der Pädagogischen Hochschule Thurgau, während zweier Jahre geleitet. «Im Rahmen einer Olympiade haben wir die Kinder für die Bewegung begeistert. Mit einfachen Hilfsmitteln kommen oftmals Kinder ohne grosse Naturerfahrung zu wichtigen Erlebnissen in der Natur.»

«Ein <Purzelbaum>-Kindergarten integriert mit einfachen und praxisnahen Mitteln vielfältige und häufige Bewegungserfahrungen sowie eine gesunde Zwischenverpflegung in den Kindergartenalltag», sagt Veronika Boss vom kantonalen Aktionsprogramm «Thurgau bewegt». Finanziert wird das Ganze vom Kanton Thurgau und von der Gesundheitsförderung Schweiz.

Nach Abschluss der Weiterbildung setzen nun 72 Kindergärtnerinnen an ihren Schulen «Purzelbaum» um. In einem «Purzelbaum»-Kindergarten werden mit einfachen und praxisnahen Mitteln vielfältige und häufige Bewegungserfahrungen sowie eine gesunde Zwischenverpflegung in den Kindergartenalltag integriert. Ein zentraler Bestandteil eines «Purzelbaum»-Kindergartens besteht auch darin, dass die Innen- und Aussenräume bewegungsfreundlich und -fördernd eingerichtet sind. «Das Projekt soll in Zukunft auch Lehrpersonen sowie Leiterinnen und Bezugspersonen von Kindertagesstätten angeboten werden», blickt Veronika Boss in die Zukunft.

Aktuelle Nachrichten