Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Frauenpower nach Noten im «Schweizerhof»

Marta, die Bassgeige, ist immer dabei, wenn Anuschka und Evaluna auftreten. (Bild: Ernst Hunkeler)

Marta, die Bassgeige, ist immer dabei, wenn Anuschka und Evaluna auftreten. (Bild: Ernst Hunkeler)

Etzwilen Das Frauenduo Evaluna & Anuschka hat zur Hälfte Thurgauer Wurzeln, und so ist es denn nicht weiter verwunderlich, dass es am Samstag in Etzwilen auftrat.

Bühne war der «Schweizerhof», denn Anuschka heisst mit Nachnamen Strässle, und weil Mutter Theresia die Wirtin ist, hatte Anuschka am Samstag quasi ein Heimspiel. Evaluna ist im Alltag Eva Gerig – gemeinsam sind sie das Kult-Duo «Evaluna & Anuschka», das bereits auf Scharen treuer Fans bauen kann. Gut siebzig davon waren nach Etzwilen gereist und erlebten eine breite Palette musikalischer Leckerbissen – mal pfiffig, mal besinnlich – mit Eigenkompositionen in diversen Sprachen. Die Inhalte der Lieder sind teils so witzig wie die Titel, die von der «Blattluus» über «Bio-Gmües» bis hin zum letzteres liebenden «Schnägg» reichen.

Beruflich sind die beiden Frauen als soziokulturelle Animateurinnen in der Jugendarbeit tätig. Sie lernten sich vor sieben Jahren über eine Berner Klez-merband kennen und merkten schnell, dass ihre musikalischen Interessen weit über den Klezmer hinaus übereinstimmen. Seither gehören zwei Tage pro Woche der Musik.

Mit dabei ist stets der Kontrabass namens Marta, die Ukulele Lela sowie zwei namenlose Gitarren. Dabei spielen sich die beiden Chansonnièren gekonnt durch alle Instrumente und singen zweistimmig, wobei Evas glockenheller Sopran und Anuschkas Alt den Liedern Tiefe verleihen. Neben der musikalischen Virtuosität hat aber auch eine Prise Comedy Platz.

Im Mai steht die nächste CD-Taufe an. Sie firmiert unter dem Titel «Mit zwei Flügeln und so ...» und wird von den Fans mit Spannung erwartet.

Ernst Hunkeler

unterseerhein

@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.