Frauenfelds Jungmeister im Schach gekürt

17 Schachspieler, darunter vier Mädchen, massen sich kürzlich im geistigen Wettkampf. Es ging um nichts weniger als den Titel des Frauenfelder Schüler-Schachmeisters. Mit Nils Hutter aus Matzingen gewann einer der jüngsten Teilnehmer alle fünf Partien.

Drucken
Teilen

17 Schachspieler, darunter vier Mädchen, massen sich kürzlich im geistigen Wettkampf. Es ging um nichts weniger als den Titel des Frauenfelder Schüler-Schachmeisters. Mit Nils Hutter aus Matzingen gewann einer der jüngsten Teilnehmer alle fünf Partien. Den zweiten Rang erkämpfte sich mit 3,5 Punkten Dario Pfister (Bonau) vor dem besten Mädchen, Sarah Gubler aus Steckborn (3 Punkte). Ebenso viele Punkte erreichten Fabio Pfister und mit Noemi Bircher ein weiteres Mädchen. Turnierleiter Bruno Zülle lobte, dass ruhig, konzentriert und fair gekämpft worden sei. Als Belohnung konnte jeder Teilnehmer einen Preis mit nach Hause nehmen. (red.)

Vollständige Rangliste auf www.schachfrauenfeld.ch