FRAUENFELD/GACHNANG: Erneuter Widerstand gegen Motocross-WM-Rennen

Im August 2018 sollen auf der Anlage "Schweizer Zucker" in Niederwil zum dritten Mal in Folge Motocross-WM-Rennen über die Bühne gehen. Ein entsprechendes Gesuch liegt derzeit bei den kantonalen Ämtern. Derweil wehren sich Anwohner gegen eine erneute Bewilligung, Unterstützung erhalten sie vom VCS Sektion Thurgau.

Samuel Koch
Drucken
Teilen
Der Start zum Rennen der MX2-Kategorie auf der Anlage "Schweizer Zucker" in Niederwil. (Bild: Andrea Stalder)

Der Start zum Rennen der MX2-Kategorie auf der Anlage "Schweizer Zucker" in Niederwil. (Bild: Andrea Stalder)

Nach einer Zeit der Funkstille wehren sich Anwohner mit Hilfe des Verkehrsclubs Schweiz (VCS) Sektion Thurgau und ihrem Präsidenten Peter Wildberger gegen Motocross-WM-Rennen in Niederwil. Sie sind gegen eine erneute Durchführung von Rennen des Motocross-Grand-Prix of Switzerland (MXGP) auf der Anlage "Schweizer Zucker" im August 2018. Derzeit liegt ein Gesuch für eine Veranstaltungsbewilligung bei den kantonalen Departementen für Justiz und Sicherheit sowie Bau und Umwelt. 

Wie ist es möglich, dass der Kanton nun schon zweimal eine Motocrossveranstaltung mit Erdbewegungen von 600 Lastwagenladungen und Bauten für 30'000 Zuschauende bewilligte, ohne dabei das raumplanrechtlich vorgeschriebene Baubewilligungsverfahren durchzuführen?", fragen sich die Gegner sowie die weiteren Umweltverbände Pro Natura und WWF. 
 

"Fruchtfolge unmöglich"

Die Gegner verlangen ein rechtsstaatlich korrektes Vorgehen der kantonalen Ämter. Gemäss Bundesgericht sei eine provisorische Baubewilligung ausserhalb des Baugebietes nur denkbar, wenn das Amt für Raumentwicklung aufgrund des eidgenössischen Raumplanungsgesetzes zustimmen könne, welche die Bewilligung auch im Amtsblatt ausschreiben müsse. "Durch Rennen anfangs August mitten in der Vegetationsperiode wird der landwirtschaftlichen Fruchtfolgefläche im Gebiet des Parcours die Produktion in der Hälfte der Zeit entzogen, und eine Fruchtfolge ist gar nicht möglich", schreiben die Gegner.

MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
97 Bilder
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
Frauenfeld TG - MXGP Impressionen vom Samstag Mittag. Im Fahrerlager - Paddock. (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
Frauenfeld TG - MXGP Impressionen vom Samstag Mittag. Im Fahrerlager - Paddock. (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)
MXGP Samstag (Bild: Andrea Stalder)

MXGP Sonntag 2017 (Bild: Andrea Stalder)

Ebenso klar ist für sie, dass das Gelände zwischen der Zuckerfabrik und dem Gachnanger Ortsteil Niederwil für Motocross-Rennen ungeeignet ist. "In nächster Nähe zur Rennstrecke sind Wohngebiete, die durch Lärm und Abgase extrem belastet werden nebst Autobahn, Zug- und Flugverkehr sowie der Zuckerfabrik", meinen die Gegner. Am ersten Renntag im August 2017 sei der Motorenlärm von 6.30 Uhr bis nach 23 Uhr kilometerweit zu hören gewesen. Zudem seien die betroffenen Anwohner bei der Schlussbesprechung im September nicht einmal angehört worden. 

Grundsätzliche Kritik nach Unfällen in Amriswil

Ausserdem weisen die Anwohner sowie die Umweltverbände darauf hin, dass die zwei tödlichen Unfälle von Thurgauer Motocross-Fahrern bei Rennen sowie der Unfall von Zuschauern - darunter ein 6-jähriges Kind - gezeigt hätten, wie gefährlich und wie ungeeignet Motocross-Rennen für zuschauende Kinder sei. "Zudem sei die Frage erlaubt, ob es richtig ist, durch zusätzliche Motorsport-Anlässe die Klimaerwärmung noch mehr anzuheizen, damit bewohnte Inseln im Meer noch schneller überschwemmt werden, und die Gletscher noch rascher dahinschmelzen."

Nachdem sich Anwohner nach der erstmaligen Durchführung von WM-Rennen  in Niederwil wegen "ohrenbetäubenden Lärms und bestialischem Benzingestanks" gewehrt hatten, gab das kantonale Departement für Justiz und Sicherheit für die Jahre 2016 und 2017 dennoch zweimal grünes Licht für eine Veranstaltungsbewilligung. Über die beiden WM-Wochenenden strömten jeweils rund 30'000 Zuschauer an den Streckenrand in Niederwil und ins Fahrerlager auf dem Gelände der Frauenfelder Zuckerfabrik.