Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FRAUENFELD: Männer, Liebeslieder und Trump

Beschwingte Musik der Wallbanger Jazzgroup, Thomas Götz, Kantonsrat Schnyder und mehr sowie Marco Sacchetti als der Joe Cocker vom Bodensee: Zu erleben ist das am Donnerstag und Freitag im «Dreiegg».
Mathias Frei
Wirken sehr innig: Thomas Götz und Marco Sacchetti an den Mikrophonen. Im Hintergrund Billy Schmid (Schlagzeug), Walo Gröbli (Kontrabass) und Dandy Meier (Klavier) von den Wallbangers. (Bild: Reto Martin)

Wirken sehr innig: Thomas Götz und Marco Sacchetti an den Mikrophonen. Im Hintergrund Billy Schmid (Schlagzeug), Walo Gröbli (Kontrabass) und Dandy Meier (Klavier) von den Wallbangers. (Bild: Reto Martin)

FRAUENFELD. Sie triefen vor Verliebtsein, die Blicke von Marco Sacchetti und Thomas Götz. Dann säuseln sie sich ein letztes «I love you» zu. Und fertig. «Somethin' Stupid» sitzt – bei den zwei Herren nicht schlechter als bei Frank Sinatra und Tochter Nancy oder bei Robbie Williams und Nicole Kidman. Sonntagnachmittag bei Walo Gröbli im Proberaum der Wallbangers. Das Duett von Kabarettist Götz und Sänger respektive Departements-Generalsekretär Sacchetti ist Teil von «That's Entertainment», einem Programm zusammen mit dem Frauenfelder Jazztrio Wallbangers. Es ist genau zweimal im «Dreiegg» zu hören – übermorgen Donnerstag und einen Tag später.

Die fünf Herren kennen sich gut. Die Wallbangers, also Pianist Dandy Meier, Schlagzeuger Billy Schmid und Walo Gröbli am Kontrabass, sorgten schon mehrmals für die musikalische Untermalung von Götz' «Ergötzlichem» im Theaterhaus Weinfelden. Und Sacchetti, Sänger von Lennox CF Reloaded, gehört zur erweiterten Stammformation der Bangers. «Wir wollten einmal ein gemeinsames Programm machen, bei dem die Musik nicht nur Mittel zum Zweck ist, sondern im Zentrum steht», sagt Götz. Dazu tritt er in bekannten und neuen Rollen ans Gesangsmikrophon – etwa als Kantonsrat Schnyder, als dessen Schwester Sabine Schnyder oder US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump. Das wird gepflegte Abendunterhaltung mit viel Musik von Jazz über Latin bis zu Blues und Italo-Medleys.

Als würden die Klassiker aus der Hand geschüttelt

Die Urformation der Wallbangers um Kapellmeister Dandy Meier gibt es seit über 30 Jahren. In der Probe klingen die Songs, als ob sie die Musiker beschwingt aus der Hand schüttelten. Die Wallbangers kommen zwar gut und gerne auf 40 bis 50 Auftritte pro Jahr. Gleichwohl ist Musik nicht ihr Brotjob. Für «That's Entertainment» hätten sie verschiedene Stücke neu arrangiert, sagt Meier. Ihr Repertoire sei grundsätzlich sehr breit angelegt. Neu sind nur «Somethin' Stupid» und ein Song, den die Herren nicht verraten wollen. Sicher ist aber Götz' stimmlicher Einsatz bei ebendiesem Klassiker.

In der Probenpause gibt es Cüpli und Kaffee. Nicht weniger Leidenschaft als Götz steckt Sacchetti in seine Stimme, die ihm den Beinamen «Joe Cocker vom Bodensee» eingebracht hat. Er lebe zwar nicht von der Musik, aber sie halte ihn am Leben, sagt Sacchetti. Und was sich nach über 30 Jahren Musik auch verändert habe: «Man nimmt die eigene Frau mit nach Hause statt Groupies.» Sacchetti schmunzelt. Und Schmid ergänzt: «Die Musik ist das gemeinsame Interesse. Man ist gelassener.» Und so klingt auch die Musik – gelassen. Sei es «Stand By Me», «Walk On The Wild Side» oder «Don't Worry Be Happy».

Im Falle von «That's Entertainment» gibt es aber schon Ausgeflipptes. Sabine Schnyder will zum Beispiel mit Marco Sacchetti «ein Nümmerli schieben». Auch US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump lässt sich einen kleinen Auftritt nicht nehmen und flucht über die «Bad Hombres». Vielleicht sollte sich Kantonsrat Schnyder auch mal in der US-Politik versuchen, meint Götz dazu.

Donnerstag, 27., und Freitag, 28. Oktober, 20.30 Uhr, «Dreiegg». Abendkasse und Bar ab 19.30 Uhr. Sitzplatzreservation: info@dreiegg.ch (Do: Sitzplätze vorhanden; Fr: Sitzplätze ausverkauft, Stehplätze an der Abendkasse).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.