Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FRAUENFELD: Krach im Kaff

Am Band-X-Ost-Contest mussten junge Ostschweizer Musiker die Jury und das Publikum in 15 Minuten überzeugen.
Die Rapper Arineff & Mizzy unterhalten mit lässigen Sprüchen und einer Ode an Frauenfeld. (Bild: Aylin Erol)

Die Rapper Arineff & Mizzy unterhalten mit lässigen Sprüchen und einer Ode an Frauenfeld. (Bild: Aylin Erol)

Nicht älter als 24 darf der Altersdurchschnitt einer Band sein. So sind die Spielregeln des Wett­bewerbs, an dem Musiker aus den Kantonen Appenzell, Gla­- rus, Graubünden, Schaffhausen, St. Gallen, Thurgau und dem Fürstentum Liechtenstein teilnehmen können. Band-X-Ost sorgte bereits für den Start der Karrieren von Panda Lux aus Kreuzlingen und dem Künstler Crimer, welcher momentan in den Schweizer Charts durchstartet.

Der jüngste Teilnehmer des Abends, der sich diese Chance nicht entgehen lassen wollte, ist gerade mal 12 Jahre alt. Er spielte in der Band Applejuice India feinsten Indie-Rock vor dem durchmischten Publikum. «Die Leute gehen dieses Jahr viel mehr mit der Musik mit als letztes Jahr. Das macht einen riesigen Unterschied», meint Zuschauer Phillip (19). Dafür sorgen die Musiker auch mit vollem Körpereinsatz, lässigen Sprüchen und manchmal auch mit Wortspielen, wie die beiden Rapper Arineff & Mizzy, welche auch eine Ode an Frauenfeld zum Besten gaben.

Viel Herzblut und Schweiss in den fünfzehn Minuten, welche die Bands haben, um Jury und Publikum zu überzeugen, lohnen sich. Am Ende des Abends kürte das Publikum die Band Troublemaker zu ihrem Sieger, welche daraufhin eine weitere Viertelstunde für gute Stimmung sorgen durften. Ob es die Publikumslieblinge in den Final geschafft haben, ist noch nicht bekannt. Die Jury bestimmt nach allen Qualifikationsrunden, welche der Musiker es in den Final, der am 2. Dezember in der Grabenhalle St. Gallen stattfindet, geschafft haben.

Aylin Erol

frauenfeld@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.