Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FRAUENFELD: Junge Zuhörer kommen auf den Geschmack

Die Konzertgemeinde hat für kommende Saison sechs anspruchsvolle Konzerte auf dem Programm. Der früher angesetzte Veranstaltungsbeginn in der vergangenen Spielzeit stiess bei Künstlern und auch beim Publikum auf Gegenliebe.
Der Vorstand der Konzertgemeinde mit Beni Pfister, Justus Bernau, Präsident Walter Fürer, Julia Schwartz, Urs Fankhauser, Emanuel Helg und Sabine Tiefenbacher. (Bild: Hugo Berger)

Der Vorstand der Konzertgemeinde mit Beni Pfister, Justus Bernau, Präsident Walter Fürer, Julia Schwartz, Urs Fankhauser, Emanuel Helg und Sabine Tiefenbacher. (Bild: Hugo Berger)

Die Schlossremise bot einen würdigen Rahmen für die Jahresversammlung der Konzertgemeinde. Rund zwei Duzend Mitglieder fanden sich am Freitag dafür ein. Es sei ein ruhiges Vereinsjahr gewesen, sagte Präsident Walter Fürer. Die Programmkommission hingegen sei das ganze Jahr über an verschiedenen Fronten im Einsatz gewesen, habe verschiedene Angebote geprüft, Konzerte besucht, mit Musikern Gespräche geführt und wieder eine tolles Saisonprogramm zusammengestellt.

Der frühere Konzertbeginn um 19.30 Uhr habe sich bestens bewährt, sowohl bei den Künstlern als auch bei den Zuhörern. Justus Bernau, Leiter Programmkommission, stellte die sechs Konzerte im Abonnement vor. Darunter finden sich Leckerbissen wie etwa das Kammerorchester Basel am 29. November oder das Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchester am 29. April 2018. Beide Konzerte finden im Stadt­casino statt.

Sponsoringbeiträge leicht gesunken

Die Rechnung schliesst bei einem Aufwand von 99191 Franken mit einem Minus von 1742 Franken ab. Die Beiträge und das Sponsoring sind gegenüber dem Vorjahr leicht gesunken. Fürer rief die Mitglieder dazu auf, Werbung für die Konzertgemeinde zu machen. «Wir haben wieder Konzerte auf hohem Niveau, wenn Sie Leute kennen, die Interesse haben, verschicken wir gerne Programme.»

Eine positive Erfahrung habe man mit der Vergünstigung für die jungen Konzertbesucher gemacht. Zum Konzert mit der Sopranistin Regula Mühlemann und dem Kammerorchester habe man auf Anfrage der Pädagogischen Maturitätsschule Kreuzlingen einer ganzen Klasse günstigere Karten abgegeben. Nach dem Konzert habe sich der Dirigent Umberto Benedetti Michelangeli hocherfreut gezeigt über die «auffallend jungen, sehr aufmerksamen Gäste in der ersten Parkettreihe».

Julia Schwartz trat nach 16 Jahren als Beisitzerin zurück. Sie wurde mit Lob und einem Blumenstrauss verabschiedet.

Hugo Berger

frauenfeld

@thurgauerzeitung.ch

Das neue Saisonprogramm der Konzertgemeinde: www.konzertgemeinde.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.