Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FRAUENFELD: Jung, talentiert und international

Die sieben besten Masterclass-Studenten des letztjährigen Jazzfestivals «Generations» gehen nun auf Tour. Als «Generations Unit» starten sie heute Abend im Kulturlokal Kaff. Sechs weitere Konzerte folgen.
Mathias Frei
Die Generations Unit kurz vor der ersten gemeinsamen Probe: Paco Andreo, Leiter Adrian Mears, Valentin Druit, Noel Mason, John Otten, Tobias Pustelnik, Yumi Ito und Addison Frei. (Bild: Mathias Frei)

Die Generations Unit kurz vor der ersten gemeinsamen Probe: Paco Andreo, Leiter Adrian Mears, Valentin Druit, Noel Mason, John Otten, Tobias Pustelnik, Yumi Ito und Addison Frei. (Bild: Mathias Frei)

Es fühlt sich wie ein Heimkommen an. Vergangenen Oktober spielten und lernten sie eine ­Woche lang am «Generations». Dann fuhren und flogen sie nach Hause, nach Deutschland, Polen, Österreich, in die USA und nach Basel. Jetzt sind Einzelpreisträger Addison Frei (Klavier), Yumi Ito (Gesang), John Otten (Trompete), Tobias Pustelnik (Saxophon), Paco Andreo (Ventilposaune), Noel Mason (Kontrabass) und Valentin Druit am Schlagzeug wieder zurück in Frauenfeld.

26 junge Jazzmusiker, die nicht älter waren als 26, wurden für die Masterclass-Kurse des letztjährigen Jazzfestivals in Frauenfeld ausgewählt. Einzelpreisträger Addison Frei und sechs weitere Musiker kamen schliesslich in die Ränge für die «Generations Unit». Sie können nun auf Tournee gehen. Nach Frauenfeld warten weitere sechs Konzerte im renommierten Basler Jazzclub Bird’s Eye, in der Esse-Bar in Winterthur sowie im beeindruckend schönen Jugendstil-Saal des St. Moritzer Hotels Reine Victoria.

Frei als Einzelpreisträger konnte beim bekannten Label TCB Records ein Album einspielen. Er ist seit vergangenem Mittwoch in der Schweiz. Die anderen sechs Musiker sind vorgestern Sonntag in Frauenfeld eingetroffen. Unter der Leitung von Po­saunist und Komponist Adrian Mears, der seit 2000 bei den Frauenfelder Masterclass-Kursen unterrichtet, ist zweieinhalb Tage lang geprobt worden.

«Natürlich lieben sie es, zu spielen», sagt Generations-Präsident Röbi Fürer. Die Probenzeit unter Mears bedeute aber harte Arbeit. Doch die jungen Musiker könnten in zweierlei Hinsicht profitieren. Einerseits könnten sie sich kritischem Publikum stellen, etwa in Basel. Zum anderen lebe die Szene von der Pflege persönlicher Beziehungen.

Mathias Frei

mathias.frei@thurgauerzeitung.ch

Heute, 20 Uhr, Kulturlokal Kaff, Grabenstrasse 57. Eintritt frei, Kollekte. www.generations.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.