FRAUENFELD: Fahrzeughalle der Werke soll aufgewertet werden

Der Gemeinderat befindet nächste Woche über einen Kredit für die Sanierung der Fahrzeughalle.

Drucken
Teilen

Konkret geht es um 420000 Franken für die Innensanierung des westlichen Teils der grossen Fahrzeughalle der Werkbetriebe an der Gaswerkstrasse. Ob der Kredit gewährt wird, entscheidet der Gemeinderat an der Sitzung vom kommenden Mittwoch.

Während der östliche Teil des Hallenbereichs der Werkbetriebe bereits saniert worden ist, wurde die Gebäudestruktur des «Kopfbaus» mit Büro, Küche, Lagerräumen sowie sanitären Anlagen in den vergangenen 28 Jahren nie angepasst, schreibt der Stadtrat in seiner Botschaft. So beherberge die Halle «noch Räume, welche unternutzt sind oder nicht mehr den heutigen Bedürfnissen entsprechen». Der Theorieraum im Obergeschoss etwa geniesse grosse Beliebtheit, worin jährlich rund 150 Belegungen zu verzeichnen sind. Die Raumeinteilung verhindere eine optimale und zeitgemässe Ausnutzung wie etwa bei der ehemaligen Militärküche. Mit dem Kredit soll die Technik, die Zugänglichkeit, die Sicherheit, die sanitäre Einrichtung sowie das komplette Erscheinungsbild des Gebäudes überholt werden.

Mehrkosten aufgrund von Detailabklärungen

Von den Gesamtkosten für die Innensanierung des «Kopfbaus» wurden im Budget 2016 bereits 280000 Franken beantragt. Aufgrund der Detailabklärungen müsse jedoch mit Zusatzkosten von 140000 Franken gerechnet werden. Dafür verantwortlich sind unter anderem rollstuhlgängige WCs, die Anpassung der Fluchtwege, der Einbau von Brandschutztüren oder die Anpassung der Rauchmeldeanlage. Zudem seien «gewisse statische Eingriffe notwendig». (sko)