Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FRAUENFELD: Die Kommissarin und das Epos aus Neapel

Ein erstes Vorzeichen vom Bücherfest 2018: Die Schauspielerin Eva Mattes, bekannt als Konstanzer «Tatort»-Kommissarin, liest am 4. November im Rathaus.
Die Schauspielerin Eva Mattes bei «Tatort»-Aufnahmen auf der Insel Mainau. (Bild: Susann Basler/Archiv)

Die Schauspielerin Eva Mattes bei «Tatort»-Aufnahmen auf der Insel Mainau. (Bild: Susann Basler/Archiv)

Das zweite Frauenfelder Bücherfest geht zwar erst vom 25. bis 27. Mai 2018 über die Bühne. Aber noch im alten Jahr wird das Festival mit einem kulturellen Leckerbissen lanciert, wie das städtische Amt für Kultur mitteilt. Eva Mattes, die in der TV-Serie «Tatort» von 2002 bis 2016 die Konstanzer Kommissarin Klara Blum spielte, liest am Samstag, 4. November, im Rathaus aus der Romanreihe der italienischen Schriftstellerin Elena Ferrante.

Von Ferrantes «Neapolitanischer Saga» sind auf Deutsch drei Bände erschienen, der vierte kommt im Februar 2018 heraus. Alle vier Romane handeln von den beiden Freundinnen Lila und Elena aus Neapel und ihren ganz verschiedenen Lebenswegen. Die Kritik reagierte begeistert auf das mehrteilige Epos. Dass die Schriftstellerin nicht selber in Frauenfeld aus ihrem Werk liest, hat einen besonderen Grund. «Elena Ferrante» ist ein Pseudonym, die Autorin will unerkannt bleiben. Deshalb kommt ihre «Stellvertreterin» im deutschsprachigen Raum, Eva Mattes, ins Frauenfelder Rathaus – für die einzige Lesung in der Schweiz.

Die deutsche Schauspielerin ist nicht weniger berühmt als die Schriftstellerin: Als Kind lieh Eva Mattes ihre Stimme den Synchronversionen von Familienserien wie «Lassie» und sang die deutsche Ausgabe des Titellieds «Hey, Pippi Langstrumpf». Nicht einmal 20 Jahre alt, war sie bereits am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg engagiert, spielte in Filmen von Rainer Werner Fassbinder oder Werner Herzog Hauptrollen und wurde zweimal mit dem «Filmband in Gold» als beste Schauspielerin ausgezeichnet. Dem breiten Publikum wurde Mattes als Kommissarin Klara Blum im Konstanzer «Tatort» bekannt, die sie von 2002 bis 2016 spielte.

Die Lesung am Samstag, dem 4. November, beginnt um 19.30 Uhr und wird von SRF-Literaturredakteurin Annette König moderiert. Die Abendkasse öffnet um 18.30 Uhr. (red)

Eintritt: 15 Franken (ermässigt: 10 Franken). Vorverkauf bei Regio Frauenfeld Tourismus www.buecherfest.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.