Frau, Mutter, Rampensau

Drucken
Teilen

Frauenfeld Unser aller Alltag ist wunderbar. Aber eine echte Zumutung. Warum kann das Leben nicht mal normal sein? Geht’s bitte auch ohne Problemzonen, Torschlusspanik und Neidkomplex? Diesen Fragen geht die eigens betitelte Frau, Mutter und Rampensau Chrissi Sokoll diesen Freitagabend ab 20 Uhr im Theater im Eisenwerk nach. Denn Sokoll macht aus den Alltagsgeschichten bestens gelaunte Comedy. Ganz nach dem Motto «One Woman, One Voice» singt, erzählt und nervt sie sich durch unsere 24/7-Existenz. Sokolls Darbietungen sind ohne Schenkelklopfer, dafür mit körpereigenem Herzblut. «Alles beschtens!» heisst ihr erstes Programm, das wunderbar solo, aber nicht single funktioniert. Tickets sind für 35 Franken pro Person an der Abendkasse oder im Internet erhältlich. (red)

www.chrissisokoll.ch