Französischer Reitsport mit drei Disziplinen

Trec ist eine Disziplin im Reitsport, die sich aus der Ausbildung zum Wanderreitführer in Frankreich entwickelt hat. Deshalb auch die französische Abkürzung, die für «Techniques de Randonnée Equestre de Compétition» steht.

Drucken
Teilen

Trec ist eine Disziplin im Reitsport, die sich aus der Ausbildung zum Wanderreitführer in Frankreich entwickelt hat. Deshalb auch die französische Abkürzung, die für «Techniques de Randonnée Equestre de Compétition» steht.

Der Wettbewerb besteht aus drei Teilprüfungen: POR (Orientierungsritt mit Karte und Kompass), MA (Gangartenprüfung) und PTV (Prüfung im Parcours mit Hindernissen und Geschicklichkeitsaufgaben, die das sichere Reiten im Gelände sichert). Der Wettbewerb hat das Ziel, das Reiter-Pferde-Paar mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsaufgaben zu konfrontieren. (kü.)

Weitere Infos und Veranstaltungen unter www.asre.ch