Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Fragen zu Autorabatten von Kantonsangestellten

Vorstoss Angestellte von Bund und einigen Kantonen profitieren von Rabatten beim Autokauf. Darüber berichtete der «Tages-Anzeiger». Anstoss war eine juristische Abklärung des Kantons Zug. Der Thurgau gab angeblich keine Auskunft. Eine solche verlangt nun der grüne Kantonsrat Joe Brägger (Amriswil). Mittels einer einfachen Anfrage will er von der Regierung erfahren, ob der Thurgau tatsächlich nicht auf die Umfrage des Kantons Zug geantwortet habe. Falls dem so sei, will er wissen, weshalb. In diesem Zusammenhang fragt Brägger auch, wie sich dies mit dem Gebot von maximaler Transparenz von Amtsgeschäften vereinbaren lasse. Ferner will der Kantonsrat erfahren, ob Angestellten des Kantons Thurgau Flotten- oder andere Rabatte beim privaten Autokauf gewährt werden. Schliesslich fragt Brägger, ob allfällige Rabatte mit dem kantonalen Personalgesetz vereinbar seien. Dieses schreibe vor, dass Mitarbeiter des Kantons zwecks grösstmöglicher Unabhängigkeit keine Vorzugsbehandlung, beziehungsweise andere Vorteile beanspruchen dürfen. (seb.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.