Förderer im Hintergrund

Vor kurzem wurde dem Kreuzlinger Karl Lion in der Kartause Ittingen die Ehrensenatorwürde der Universität Konstanz verliehen.

Mario Tosato
Merken
Drucken
Teilen
Karl Lion erhält die Urkunde als Ehrensenator von Rektor Ulrich Rüdiger. (Bild: Mario Tosato)

Karl Lion erhält die Urkunde als Ehrensenator von Rektor Ulrich Rüdiger. (Bild: Mario Tosato)

WARTH-WEININGEN. Bei einer Feier in der Kartause überreichte Professor Ulrich Rüdiger, Rektor der Universität Konstanz, Karl Lion die Urkunde. Der Kreuzlinger erhielt die Ehrensenatorwürde für die Förderung der Kooperation zwischen den Universitäten Konstanz und Tel Aviv. Wie Ulrich Rüdiger erklärte, übernahm Karl Lion das Engagement von seinem Vater Kurt Lion, der 1989 ebenfalls zum Ehrensenator der Universität Konstanz ernannt worden war.

Studentenaustausch gefördert

Kurt Lion hatte wenige Jahre zuvor mit der Einrichtung der «Lion Foundation for Cooperation between Tel Aviv University and the University Konstanz» sowie des «Förderkreises für Zusammenarbeit zwischen den Universitäten Konstanz und Tel Aviv» die materielle Grundlage für die Kooperation geschaffen. Als er im Jahr 2001 starb, übernahm sein Sohn Karl die sich daraus ergebenden finanziellen Verpflichtungen und setzte sich darüber hinaus für einen neuen Schwerpunkt der Kooperation ein: den Studierendenaustausch.

Bis heute haben 41 Konstanzer Studierende einen Aufenthalt an der Universität in Tel Aviv absolviert, umgekehrt waren 43 Tel Aviver Studierende in Konstanz. «Noch über die gemeinsamen Forschungsprojekte hinaus wurde und wird durch diesen lebendigen und höchst erfolgreichen Studierendenaustausch ein zukunftbezogener Beitrag zum Brückenbau zwischen Deutschland und Israel geleistet», erklärte Rektor Ulrich Rüdiger.

Auch PHTG profitiert

Auch über die Pädagogische Hochschule Thurgau (PHTG), die Partnerhochschule der Universität Konstanz mit gemeinsamen Studiengängen, kommt Konstanzer Studierenden die persönliche Förderung durch den Inhaber der Lion AG mit Sitz in Kreuzlingen zugute: Seit 2008 gibt es einen studentischen Austausch der PHTG mit der Gordon School of Education in Haifa, einer der renommiertesten Stätten in Israel für die Ausbildung von Lehrkräften.