Flott ins zweite Jahrhundert

Ein Musikverein und drei Tage Festlaune: Gefeiert wurde das 100-Jahr-Jubiläum der Metallharmonie Dussnang-Oberwangen. Die anderen Dorfvereine gehörten zu den Gratulanten.

Manuela Olgiati
Merken
Drucken
Teilen
Spielen am eigenen Jubiläum natürlich auch: Die 25 Musiker der Metallharmonie Oberwangen-Dussnang. (Bild: Manuela Olgiati)

Spielen am eigenen Jubiläum natürlich auch: Die 25 Musiker der Metallharmonie Oberwangen-Dussnang. (Bild: Manuela Olgiati)

DUSSNANG. Geburtstage sind zum Feiern da. Das 100-Jahr-Jubiläum in Oberwangen war denn auch ein dreitägiges Fest der Superlative und bot eine bunte Vielfalt. Am Freitag kamen 1000 Besucher ans Oktoberfest ins Festzelt. Mit rund 500 Besuchern am Samstagabend war die Hörnlihalle gut gefüllt. Am Sonntag war der letzte Höhepunkt mit einer Marschmusikparade.

25 Musiker spielen Fanfaren

Die Metallharmonie Dussnang-Oberwangen eröffnete das Jubiläumskonzert am Samstag mit einem klangvollen Werk, «Fanfare for a Celebration». Zum Jubiläum setzte Dirigent Hanspeter Ziegler mit seinen 25 Musikantinnen und Musikanten «The Musical Village» musikalisch in Szene. Wie denn ein Dirigentenstab auf Musikanten wirke, hatte Moderatorin Anina Brühwiler beherzt gefragt. Das Experimentieren mit Worten machte der Moderatorin zusammen mit ihrem Kollegen Linus Hämmerli sichtlich Spass. Dazu plauderten die beiden Anekdoten aus. Zudem wurde nach «Wenni nomol 20i bi…» bekannt, dass Gemeindepräsident Willy Nägeli mit dem Lied positive Erinnerungen verbindet.

Auf der Bühne nahm der Nachwuchs in der ersten Reihe Platz. Mit ihrem Konzert beeindruckte die Jugendmusik Tannzapfenland. Zu Paukenschlägen spielten die Kinder vom FC Dussnang Fussball. In den Pausen unterhielt die Volksmusikformation Schäläbü. Irma Schatt, die Leiterin des Kinderjodelchörlis Tannzapfenland, forderte zum Mitsingen auf. Die Trachtengruppe Tannzapfenland überreichte dem Metallharmonie-Vereinspräsidenten Dominik Kohler ein Geschenk. Und der ehemalige Dirigent Siegfried Winkler schenkte ein Fotoalbum vom 50. Jubiläum der Metallharmonie Dussnang-Oberwangen. Sportlich, aktiv und jung zelebriert der STV Dussnang-Oberwangen eine Darbietung zur Musik von Abba. Nicht zuletzt war auch der Auftritt des 34köpfigen Männerchors Egg-Oberwangen sympathisch mit einem Liebeslied von Udo Jürgens.

Rock 'n' Roll und Zugaben

Nach drei Stunden kurzweiliger Unterhaltung wurde das Geheimnis um den Stargast aus der Volks-Rock 'n' Roll-Szene gelüftet. Es war Ranger Ruedi, bekannt aus der Fernsehsendung «Bauer, ledig, sucht…». Also ein Double von ihm. Mit einer Tanz-Show brillierte der Rock 'n' Roll-Club Rock-Sliders aus Bichelsee zum Abschluss des Programmes. «Zugabe, Zugabe, Zugabe», war aus den Publikumsreihen auch nach dem grossen Applaus noch zu hören.