Fischinger Rennfahrer Roman Stamm brilliert in Japan

FISCHINGEN. Der Fischinger Roman Stamm war am Wochenende in Japan am Start. Mit dem dreiköpfigen Team Bolliger bestritt Stamm das prestigeträchtige Acht-Stunden-Rennen in Suzuka.

Drucken
Teilen
Der Fischinger Roman Stamm auf seiner Kawasaki ZX-10R. (Bild: pd)

Der Fischinger Roman Stamm auf seiner Kawasaki ZX-10R. (Bild: pd)

FISCHINGEN. Der Fischinger Roman Stamm war am Wochenende in Japan am Start. Mit dem dreiköpfigen Team Bolliger bestritt Stamm das prestigeträchtige Acht-Stunden-Rennen in Suzuka.

Dabei konnte der Fischinger schon im Training brillieren: Auf der letzten Runde schaffte er die dreizehntschnellste Zeit – von 210 Fahrern. Trotz hoher Hitze und Luftfeuchtigkeit gelang ihm auch der Start ins Rennen. Später stiess das Team Bolliger gar auf Rang zehn vor, um sich nach dem achtstündigen Rennen schliesslich auf dem zwölften Schlussrang zu finden. Angesichts der 70 gestarteten Teams eine hervorragende Leistung, mit der Stamm und sein Team den dritten Rang in der WM verteidigen konnten.

Schon nächstes Wochenende steht der Fischinger in Deutschland am Start. In Schleiz werden der elfte und zwölfte Lauf der Internationalen Deutschen Motorrad Meisterschaft (IDM) ausgetragen. (red.)