Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FISCHINGEN: Schneeflocken, Sonnenstrahlen und Konfettiregen

Dem Fasnachtsumzug wohnten am Sonntagmittag einige hundert Zuschauer bei. Diese erlebten ein Wechselbad der Gefühle, was die äusseren Bedingungen betraf.
Augen zu und durch: Konfettiattacken gehören auch in Fischingen zum Fasnachtsumzug.

Augen zu und durch: Konfettiattacken gehören auch in Fischingen zum Fasnachtsumzug.

Den Startschuss zum kleinen, aber feinen Umzug durch die Strassen von Fischingen, Dussnang und Oberwangen, gab, wie in den vergangenen Jahren, Konrad Zuber mit seinem gewaltigen Böllerschuss.

Wer sich um 13.34 Uhr nicht darauf vorbereitet hatte, der erschrak offensichtlich ab dem donnernden Knall. Man hätte meinen können, dass dieser Urknall auch die letzten Schneeflocken vertrieben hatte, denn zu Beginn des Umzuges schneite es noch leicht, ehe sich die Sonne mehr und mehr bemerkbar machte.

Den Temperaturen um den Gefrierpunkt wurde indes Paroli geboten mit dem Verteilen von Süssem, Gluschtigem und wärmenden Drinks. Aber nicht nur Sugus und Glühwein wechselten den Besitzer. Tausende Konfettischnipsel verschwanden unter Jacken, in Schuhen oder in den Handtaschen der Zuschauer – die fünfte Jahreszeit macht’s möglich.

Christoph Heer

hinterthurgau@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.