Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FISCHINGEN: Auf einer Wolke voller Wohlklang

Am Ostersonntag trat das Capriccio Barockorchester in der Klosterbibliothek auf. Der Andrang war derart gross, dass etliche Besucher eine wunderbar vorgetragene Liedersammlung von Johann Sebastian Bach und Antonio Vivaldi verpassten.
Christoph Heer
Eine Konzertbesucherin hält eine Momentaufnahme auf ihrem Smartphone fest. (Bild: Christoph Heer)

Eine Konzertbesucherin hält eine Momentaufnahme auf ihrem Smartphone fest. (Bild: Christoph Heer)

Christoph Heer

hinterthurgau@thurgauerzeitung.ch

«Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.» Diese Floskel bestätigte sich am Sonntagnachmittag einmal mehr. Denn schon beim Vorverkauf für das Konzert des Capriccio-Barockorchesters zeigte sich schnell, dass es ausverkauft sein wird. Schliesslich kamen 180 Personen in den Genuss eines geistreichen, frechen und unvergesslichen Klangerlebnisses. Johann Sebastian Bachs «Suite h-Moll» für Flöte, Streicher und Basso continuo, oder Antonio Vivaldis «Concerto in D-Dur il Gardellino», liess das Publikum samt Organisatoren auf einer Wolke voller Wohlklang entschweben. Die sieben Musiker verstanden es, nicht nur akustisch, sondern auch optisch zu überzeugen. So sah man ihnen jederzeit die Freude und den Spass am Musizieren an. «Wir konzertierten nicht zum ersten Mal im Kloster Fischingen», sagte Violoncellistin Bettina Messerschmidt nach dem Konzert. Die Klosterbibliothek eigne sich äusserst gut für Orchester. Das Ensemble trägt ihre Konzertstücke nicht nur höchst virtuos vor, sie leben sich regelrecht in sie hinein.

Dem Ensemble eilt ein hervorragender Ruf voraus, welchem sie am Sonntag auf der ganzen Linie gerecht wurden. Nach der Gründung im Jahr 1999 gehört das Capriccio-Barockorchester mittlerweile schweizweit zu den renommiertesten seiner Art.

Ein frecher und launischer Einfall

Scherzhaft und geistreich, frech und launisch, das ist Capriccio – zu Deutsch: Einfall. Das gut einstündige Konzert wurde von 180 Händepaaren kräftig und verdientermassen beklatscht, die Zuhörer verliessen die Bibliothek erkennbar geerdet und zufrieden. Barock in der Klosterbibliothek Fischingen –mehr als nur Musik.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.