Finde deinen Traumberuf

DIESSENHOFEN. Die Schüler des Oberstufenzentrums Letten in Diessenhofen haben eine Messe zur Berufswahl organisiert. Büchsenmacher, Musiklehrer, Architekt – ihre Ziele sind sehr unterschiedlich.

Dieter Ritter
Merken
Drucken
Teilen
Für Levin aus Schlatt ist Musiklehrer ein Traumberuf. (Bild: Dieter Ritter)

Für Levin aus Schlatt ist Musiklehrer ein Traumberuf. (Bild: Dieter Ritter)

Die Schule ist vorbei, das Arbeitsleben beginnt. Aber welcher Beruf passt zu mir? Um eine Antwort auf diese Frage zu finden, haben Lehrer des Oberstufenzentrums Letten in Diessenhofen Ende vergangener Woche eine schulinterne Messe zur Berufswahl organisiert. Experten stellten unterschiedliche Berufe vor – die Experten, das waren die Schüler selbst. Auf Messen in Weinfelden und Schaffhausen hatten sie sich im September über verschiedene Berufe informiert. Bei ihrer eigenen Messe stellten die Schüler den Mitschülern ihre Traumberufe vor. Mit entsprechenden Gegenständen und Schautafeln in den Gängen und Schulzimmern präsentierten sie die jeweiligen Ausbildungsziele von Lehrlingen und Studenten.

Gewehre für den Traumberuf

Dazu gehörten auch zwei Gewehre. Die brachte Leon mit, um den Beruf des Büchsenmachers zu erklären. Rahel und Hanna stellten die Aufgaben einer Tiermedizinischen Praxisassistentin vor. Die Herstellung von Blasinstrumenten erläuterte Marco. Er spielt leidenschaftlich gern Trompete und ist bereits mehrmals aufgetreten. Auch Levin möchte die Musik zum Beruf machen. Er lernt Gitarre und Keyboard und probiert gelegentlich auch andere Instrumente aus. Sein Traum ist es, Musiklehrer zu werden.

Marleen aus Diessenhofen hat sich ein hohes Ziel gesetzt. Sie möchte Architektur studieren. Dazu muss sie das Gymnasium schaffen. Dann, nach einem Jahr Praxis, könnte sie an eine Hochschule. Das sei aber noch sehr weit entfernt, sagte sie.

Informationen für die Eltern

Zur Berufswahlmesse im Oberstufenzentrum Letten waren auch Gäste von ausserhalb eingeladen. Renzo Mascherin schenkte den Jugendlichen im Auftrag des Industrie- und Gewerbevereins Diessenhofen je einen USB-Stick und verteilte ein Verzeichnis mit rund fünfzig Lehrstellen in der Region.

Die Berufsberater Corinne Morgenegg und Ernst Kurzbein erklärten den Eltern, wie sie ihre Kinder bei der Berufswahl unterstützen können. Die Kantonsschule Kreuzlingen warb an einem Stand für ihr Angebot. Das Kuchenbuffet hatten die Schüler selbst vorbereitet – vielleicht ist auch Konditor ein Traumberuf.