Finanzen trotz Defiziten solide

MATZINGEN. Zwar schliesst die Rechnung 2014 mit einem Rückschlag von knapp 75 000 Franken ab; und auch das Budget 2015 sieht ein Minus von 46 000 Franken vor. Dennoch erachtet Schulpfleger Claudio Russo die Finanzen der Primarschule Matzingen als solide.

Drucken
Teilen

MATZINGEN. Zwar schliesst die Rechnung 2014 mit einem Rückschlag von knapp 75 000 Franken ab; und auch das Budget 2015 sieht ein Minus von 46 000 Franken vor. Dennoch erachtet Schulpfleger Claudio Russo die Finanzen der Primarschule Matzingen als solide. Die Stimmbürger folgten Russos Argumentation und genehmigten Rechnung und Budget am Dienstagabend grossmehrheitlich.

Der Gesamtaufwand lag 2014 bei rund 3,43 Millionen Franken, der Ertrag bei 3,36 Millionen. Die Steuereinnahmen lagen rund 100 000 Franken unter Budget. Die Primarschule Matzingen hat vergangenes Jahr zwar weniger Geld aus dem Finanzausgleich erhalten, was den Ertrag gedrückt hat. Die zu erwartenden positiven Effekte des Bevölkerungswachstums auf das Steueraufkommen stimmen Russo dagegen zuversichtlich, was die kommenden Jahre angeht. Für Lehrerbesoldungen habe man mehr ausgegeben als budgetiert, dafür sei die Lehrerschaft beim Büromaterial sparsam gewesen.

Das Budget 2015 sieht einen Aufwand von 3,58 Millionen Franken und einen Ertrag von 3,54 Millionen Franken vor. Eine grössere Investition ist bei der Infrastruktur in der Turnhalle Mühli vorgesehen. Hier sollen die in die Jahre gekommen Scheinwerfer ersetzt werden. «Dank LED soll es auf der Bühne auch nicht mehr so heiss werden», sagte Schulbehördemitglied Hans Isenegger. Der Steuerfuss bleibt bei 63 Prozent. Laut Finanzplan dürfte das in den nächsten Jahren so bleiben. (hil)