Fest im ­Schaudepot

Drucken
Teilen

Jubiläum Das Schaudepot St. Katharinental in Diessenhofen ist seit zwei Jahrzehnten das Vorzeigemuseum für ländliche Alltagskultur in der Ostschweiz. Das Historische Museum Thurgau beherbergt im Schaudepot die umfangreichste volkskundliche Sammlung der Ostschweiz. Auf über 2000 Quadratmetern erleben Besucher hautnah das Leben und Arbeiten in vor- und frühindustrieller Zeit. Auf vier Etagen erschliessen rund 10000 Originale die Themen Landwirtschaft, Transport und Handwerk, in einem eigenen Ausstellungsbereich auch speziell die weibliche Arbeits- und Lebenswelt.

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts gelangen Gebrauchsgegenstände der ländlichen Alltags- und Arbeitswelt in den Muse­umsbestand, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Systematisch gesammelt werden sie aber erst seit 1982 – mit dem Ziel, die verschwindende dörfliche Lebenswelt materiell zu dokumentieren und sie in der Art eines Freilichtmuseums realitätsgetreu zu inszenieren.

Das Historische Museum Thurgau nimmt das 20-jährige Bestehen des Hauses zum Anlass, dessen Tore am Samstag und Sonntag, 6. und 7. Mai, von 11 bis 17 Uhr zu öffnen. Das Publikum erwartet gemäss Mitteilung ein vielfältiges Programm mit Kurzführungen, Handwerksdemonstrationen, Kinderangebot, Wettbewerb und historisch-kulinarischen Leckerbissen. (red)

Aktuelle Nachrichten