Ferien machen und musizieren

Vier Tage lang haben Musikantinnen und Musikanten aus dem Thurgau geübt, geprobt und musiziert. Die Musikferien endeten mit einem Konzert.

Drucken
Teilen
Die Musikanten bei der Probe auf dem Arenenberg. (Bild: pd)

Die Musikanten bei der Probe auf dem Arenenberg. (Bild: pd)

SALENSTEIN. Bereits zum dritten Mal konnten die Musikferien auf dem Arenenberg durchgeführt werden. Während vier Tagen musizierten und übten Blasmusikanten aus dem Thurgau mit viel Begeisterung. Die Musikferien Arenenberg stehen unter dem Patronat des Thurgauer Kantonalmusikverbandes und des Verbandes der Thurgauer Musikschulen, welche das Projekt von Anfang an unterstützt und begleitet haben.

Mehr als Blasmusik

Unter der Leitung der Dirigenten Roland A. Huber, Thomas Gmünder und Bruno Uhr nahmen über 20 Musikantinnen und Musikanten an den diesjährigen Musikferien teil. Die bunt zusammengewürfelte Bläsergruppe spielte nicht nur traditionelle Blasmusik, sondern erweiterte ihre Fähigkeiten in verschiedenen Workshops.

Neben Alp- und Jagdhorn standen auch Blues und Steggreif auf dem Programm. Aber auch der Musiktheorie, dem Rhythmusgefühl und der richtigen Atemtechnik wurde Zeit eingeräumt. «Es galt, Grundlegendes zu üben und zu vertiefen, aber auch die Möglichkeit zu bieten, neue Erfahrungen sammeln zu können», sagte Kursleiter Thomas Gmünder. Am Ende der Kurstage präsentierten die Teilnehmer das Gelernte in einem kleinen Konzert. Dieses fand zum Abschluss im Bistro Napoleon statt.

Idee umgesetzt

Das Organisationskomitee blickt positiv auf die Musikferien 2015 zurück: «Die Stimmung war hervorragend und viele freuen sich bereits auf das nächste Mal», steht in einer Mitteilung. Die ursprüngliche Idee, Ferien und gemeinsames Musizieren verbinden zu können, sei auch dieses Jahr wieder gelungen.

Nächstes Jahr wieder

Das Datum für das kommende Jahr steht bereits wieder fest: Die Musikferien finden vom 26. bis 29. Juli 2016 statt. Mehr Informationen dazu gibt es online unter www.musikferien-arenenberg.ch.