Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Fasnächtler stimmen sich auf närrische Zeit ein

Die beiden als Waldmenschen verkleideten Dani Hermann und seine Tochter Sara mit einer Passantin. (Bild: Hugo Berger)

Die beiden als Waldmenschen verkleideten Dani Hermann und seine Tochter Sara mit einer Passantin. (Bild: Hugo Berger)

Frauenfeld Elf Uhr ist für den Löwen mit der rosenroten Brille offenbar noch zu früh. Jedenfalls ist von ihm noch kein Brüller zu hören. Beim Meitlibrunnen steht ein Zelt, dort konnten Kinder Löwenmasken basteln und malen, und am Grillstand gibt es Kaffee und Würste. Mit der Aktion wollten die Masken- und Wagengruppe Murgratzen, die Guggenmusik Rungglä-Süder und die Narrengesellschaft Murganesen auf am Samstag die Frauenfelder Fasnacht einstimmen.

Emanuel Inäbnit ist bemüht, die wenigen Passanten, die vorbeikommen, zu animieren, am Wettbewerb teilzunehmen, eine Sonnenbrille vom Brüller zu kaufen oder ganz einfach bei einem Schwatz zu verweilen. Doch nicht alle sind Fasnachtsfans. Trotz der vielen Absagen beleibt Inäbnit gutgelaunt. «Es ist noch früh, ausserdem spielt das Wetter einen Streich.» Gelassen nimmt es auch sein Kollege Martin Kuratli, Kuri genannt. Er ist erst seit zwei Jahren dabei, hat aber zuvor über dreissig Jahre lang bei der Fasnacht Winterthur mitgemacht. «Die Frauenfelder Fasnacht gefällt mir besser. Sie ist kleiner und es geht familiär zu.» Dass nicht alle vom Fasnachtsfieber erfasst werden, erklärt er so: In vielen Köpfen werde die Fasnacht mit Alkoholkonsum in Verbindung gebracht, obschon das heute nicht mehr zutreffe. «Wer in einer Guggenmusik mitspielt, muss einen klaren Kopf bewahren. Ausserdem müssen die meisten noch Autofahren.» Dani Hermann und seine Tochter Sara haben sich als Waldmenschen verkleidet. «Wir machen das vor allem wegen der Kinder», sagt Sara. Fasnachtsstimmung kam am Nachmittag auf, als die Rungglä-Süder auf die Pauken hauten.

Hugo Berger

frauenfeld@thurgauerzeitung.ch

Das Fasnachtsprogramm auf www.murganesen.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.