Fair, trotz grossem Einsatz

28 Teams aus Sirnach und Umgebung von der 1. bis zur 6. Klasse spielten am 18. Schülerturnier des FC Sirnach-Stella um den Turniersieg und die Pokale.

Merken
Drucken
Teilen
Pokale in die Höhe: Die Knaben und Mädchen freuen sich über ihren Sieg. (Bild: pd)

Pokale in die Höhe: Die Knaben und Mädchen freuen sich über ihren Sieg. (Bild: pd)

Sirnach. Wie bereits in der letztjährigen Ausgabe war die Wetterprognose für das Schülerturnier des FC Sirnach-Stella unsicher. Dennoch konnte das Turnier mit 28 Mannschaften von der 1. bis zur 6. Klasse bei stabilen äusseren Bedingungen angepfiffen werden. Die Schüler zeigten vollen Einsatz. Es waren denn auch mehr die zahlreich erzielten Tore denn der einsetzende Wind, welche die Tornetze ins Zittern brachten.

An den Seitenlinien sorgten die Eltern für lautstarke Unterstützung. Dies war für die Kinder wohl die grösste Motivation. Um die Mittagszeit setzte starker Regen ein und veranlasste das eine oder andere Team, das Mittagessen früher als geplant einzunehmen. Die Bespielbarkeit der Plätze litt nur unmerklich unter dem Regen. So musste kein einziges Spiel abgebrochen werden.

Würdiger Rahmen durch Sonne

Auch die Infrastruktur des Anlasses hielt dem Regen stand. Das Festzelt der Sirnacher Fasnächtler bot wertvolle Dienste. Am späteren Nachmittag verzogen sich die Wolken, und die Sonne sorgte für den würdigen Rahmen der Finalspiele. Obwohl die Entscheidungen knapp ausfielen, zeigten die jungen Spieler, dass sich sportlicher Eifer und Fairness keinesfalls ausschliessen.

Grosser Beifall

Zur Absicherung bei kleineren und grösseren Verletzungen konnte die Hilfe des Samaritervereins Sirnach in Anspruch genommen werden. Die Freude der Schüler war zum Schluss gross, als sie bei der Siegerehrung die Pokale und Medaillen entgegennehmen und den Beifall der Besucher ernten konnten. (hm.)