Expansion nach Winterthur

FRAUENFELD. 2006 übernahm die Heineken Switzerland AG mit Sitz in Luzern Rezept und Markenrechte des «Original Ittinger» vom Frauenfelder «Bierpapst» Martin Wartmann, Jahrgang 1947.

Merken
Drucken
Teilen

FRAUENFELD. 2006 übernahm die Heineken Switzerland AG mit Sitz in Luzern Rezept und Markenrechte des «Original Ittinger» vom Frauenfelder «Bierpapst» Martin Wartmann, Jahrgang 1947. «Der Papsttitel ist zwar sehr ehrenvoll, danke, aber ich erschrecke einfach ein bisschen ob des Vergleichs mit dem Mann in Rom, der hauptsächlich Wein trinkt… Ich mag's unkompliziert», sagt Wartmann. Er zog sich altershalber aus allen operativen Bereichen zurück: «Ich befasse mich als Verwaltungsratspräsident des <Brauhaus Sternen> in Frauenfeld noch mit Bierinnovationen und Standortentwicklung, pflege ein paar kleinere Beratungsmandate, reise und schreibe rund um das grosse Thema Bier», erzählt er in seinem Frauenfelder Brauhaus Sternen.

Die Brauhaus Sternen AG plant einen zweiten Brauhaus-Standort in Winterthur. Dafür will die Firma 1,8 Millionen Franken investieren. Das Bier für Winterthur soll nach einem speziellen Rezept in Frauenfeld gebraut werden. (uok/hil)