EX-BAUERNPRÄSIDENT: Der Thurgauer Nationalrat Hansjörg Walter tritt zurück

Am 26. November tritt der Thurgauer SVP-Nationalrat Hansjörg Walter zurück. Er sass 18 Jahre im Nationalrat und war früher Präsident des Schweizer Bauernverbands.

Drucken
Teilen
18 Jahre im Nationalrat sind genug: SVP-Mann Hansjörg Walter tritt ab. (Bild: GIAN EHRENZELLER (KEYSTONE))

18 Jahre im Nationalrat sind genug: SVP-Mann Hansjörg Walter tritt ab. (Bild: GIAN EHRENZELLER (KEYSTONE))

Seinen Rücktritt teilte er auf seiner Homepage mit. Walter sass von 1999 an im Nationalrat und wurde von den Thurgauern "fünfmal mit glänzender Stimmenzahl" gewählt, wie Walter auf seiner Webseite schreibt. Der heute 66-Jährige präsidierte zudem von 2000 bis 2012 den Schweizer Bauernverband. 2008 wurde er fast gegen den offiziellen SVP-Kandidaten Ueli Maurer in den Bundesrat gewählt. Allerdings hatte er zuvor erklärt, dass er eine allfällige Wahl ablehnen würde. Hätte er sich selbst die Stimme gegeben, hätte es für die Wahl gereicht, berichtet der "Blick".

2011 wurde er nach dem Rückzug von Bruno Zuppiger doch noch von seiner Partei für den Bundesrat als Gegner der amtierenden Bundesrätin Eveline Widmer-Schmlumpf nominiert. Nach dem ersten Wahlgang trat er aber nicht mehr an. (jw)

Folgt mehr...