EVP-Ja zu Schulbudgets

Drucken
Teilen

FrauenfeldKürzlich an der Mitgliederversammlung der EVP Frauenfeld fassten die Mitglieder nach Vorstellung und Diskussion der Budgets der Primar- und Sekundarschulgemeinde zweimal die Ja-Parole. Laut Medienmitteilung kam bei den Anwesenden aber die Koordination des Steuerfusses zwischen Stadt und Schulgemeinden nicht gut an. Die Stadt geht für 2019 von einer Erhöhung um zwei Prozentpunkte aus, die Sekundarschulgemeinde von einer Senkung um zwei Prozentpunkte. Die EVP ist klar der Meinung, dass die beiden Körperschaften die Finanzplanung auf ihre eigenen Bedürfnisse ausrichten und die Steuerfüsse entsprechend selbstständig festlegen sollen.

Aus aktuellem Anlass fand die Versammlung im neuen Werkhof der Ernst Herzog AG statt. Samuel Herzog, langjähriges EVP-Mitglied und ehemaliger Gemeinderat, führte vor der Versammlung durch die Anlage. Mit 58 Mitarbeitern und elf Lehrlingen ist die Firma ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. (red)