EVP im Hallenbad

Drucken
Teilen

Frauenfeld Die kürzliche Jahresversammlung der EVP-Stadtpartei führte die Mitglieder in die Badi. Trotz schönstem Wetter galt das Interesse dem ­Projekt «Hallenbad 2020». Vor Ort informierten Stadtrat Ruedi ­Huber und Fabrizio Hugentobler, Amtsleiter Freizeitanlagen und Sport, über den Handlungsbedarf und die vier Varianten. Die Platzverhältnisse sind heute noch gleich wie beim Bau 1973, die Besucherzahl ist aber dreimal höher. Beim Rundgang durch die Technikräume zeigte sich, dass die bestehende Infrastruktur an ihre Grenzen stösst. Zudem ist das Dach sanierungsbedürftig. Das Stimmvolk wird voraussichtlich im Jahr 2018 über einen ent­sprechenden Kredit abstimmen. Danach fand der ordentliche Teil der Versammlung statt. Jahresbericht und Jahresrechnung sowie Budget wurden genehmigt. Im vergangenen Jahr konnten vier neue Mitglieder aufgenommen werden. (red)