EVP gründet Bezirkspartei

HerderN. Erstmals in ihrer Geschichte verfügt die EVP Thurgau nun auch über eine Bezirkspartei Frauenfeld. Sie wurde unter Tagespräsident Peter Glatz auf Schloss Herdern ins Leben gerufen.

Drucken
Präsident Martin Aebersold. (Archivbild: edc)

Präsident Martin Aebersold. (Archivbild: edc)

HerderN. Erstmals in ihrer Geschichte verfügt die EVP Thurgau nun auch über eine Bezirkspartei Frauenfeld. Sie wurde unter Tagespräsident Peter Glatz auf Schloss Herdern ins Leben gerufen.

«Ihr habt einen guten Tagungsort gewählt», begrüsste Cornelia Komposch, Frau Gemeindeammann von Herdern, die Teilnehmer der Gründungsversammlung. Der Schlossturm bilde einen markanten Fixpunkt im neugestalteten Bezirk Frauenfeld.

Peter Hefti, EVP Frauenfeld, erläuterte, dass mit der Umgestaltung des Bezirks Frauenfeld auch die Strukturen der EVP anzupassen sind. Insbesondere sei den nun dazugekommenen Teilbereichen der ehemaligen Bezirke Diessenhofen und Steckborn Rechnung zu tragen. «Die Vergrösserung des Bezirks bringt auch eine Stärkung der kleineren Gemeinden gegenüber der Stadt Frauenfeld mit sich», sagte Hefti. All dies habe es als sinnreich erscheinen lassen, die Bezirkspartei Frauenfeld ins Leben zu rufen.

Unter der Leitung von Tagespräsident Peter Glatz (Frauenfeld) werden als EVP-Bezirksorgane gewählt: Als Bezirkspräsident Martin Aebersold (Felben-Wellhausen) und als weitere Mitglieder des Vorstands Ursula Pauciullo (Berlingen), Peter Hefti (Frauenfeld), Jörg Altorfer (Schlatt) und Peter Glatz (Frauenfeld). Als Revisoren werden amten: Raimondo Branca (Uesslingen) und Philippe Bulant (Steckborn) sowie Thomas Glatz (Warth-Weinigen) als Suppleant. (mgt)

Aktuelle Nachrichten