Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ESCHLIKON: Schüler ernten singend Lorbeeren

«Rock of Ages» heisst das Musical zum Schulabschluss. Das mittlerweile vierte Werk dieser Art überzeugt mit klarem Gesang, imposanter Bühnentechnik und toller Schauspielerei.
Christoph Heer
Die Bühnentechnik trägt viel zum Erfolg des Schülermuscials bei. (Bild: Christoph Heer)

Die Bühnentechnik trägt viel zum Erfolg des Schülermuscials bei. (Bild: Christoph Heer)

Es hat schon Tradition: Zum Abschluss ihrer obligatorischen Schulzeit üben die Eschliker Sekundarschüler ein Musical ein. In den vergangenen Jahren kam zum Schulschluss jeweils ein Musical zur Aufführung, das sich absolut sehen lassen konnte. Das neueste Werk «Rock of Ages» steht seinen Vorgängern in nichts nach.

Im Gegenteil: Man merkt die Professionalität, die alle Mitwirkenden an den Tag legen. Angefangen vom fünfköpfigen Lehrerteam, das keinen Aufwand scheuten, ein hervorragendes Musical auf die Beine zu stellen. Petra Thoma, Barbara Benz, Tobias Hengartner, Ronja Zuffellato und Giuseppe Iasiello betonen aber, dass die Lorbeeren einzig und allein den rund 60 Schülern gehören, die jetzt genau noch eine Woche im Bächelacker sind.


Es braucht einen straffen Zeitplan

«Es ist einmalig zu beobachten, wie sich die Schüler in so kurzer Zeit entwickeln, Hemmungen abbauen und Freude an der Schauspielerei entfalten», sagte Barbara Benz nach der erfolgreichen und mit 170 Besuchern ausverkauften Premiere am Freitagabend. Und Giuseppe Iasiello doppelt nach: «Wir beginnen jeweils im Februar. Man sieht also, dass wir in kurzer Zeit und dank einem straffen Zeitplan ein rund zweistündiges Musical erarbeiten.» «Rock of Ages» ist ein gesanglicher Hochgenuss mit Laiendarstellern, von dem einige Theatervereine etwas abschauen könnten.

Auch das Bühnenbild für das Musical haben die Schülerinnen und Schüler eigenhändig hergestellt. Während sich die einen handwerklich ins Zeug legen, steigern sich andere stimmlich, schauspielerisch und motivationstechnisch. Letzteres sei ein erheblicher Punkt für vier erfolgreiche Aufführungen. Barbara Benz betont, dass sich die Abschlussklasse 17 hierfür von ihrer besten Seite gezeigt hat.

Wer motiviert ist, hat mehr Erfolg

«Nur wenn alle motiviert sind und am gleichen Strick ziehen, kann das Musical erfolgreich werden.» Sie freute sich am Freitag über eine nahezu fehlerlose Darbietung ihrer Schüler. Es war den Schülern ihre riesige Freude an der Sache anzumerken, auch deswegen sagte Gian Hagmann (10) aus Muri AG, dass es fantastisch war. «Meine Cousine Jasmin Mathis spielte eine der Hauptrollen; sie hat das mit Bravour gemeistert.» Mit viel Rockmusik wird das gut zweistündige Werk umrahmt und mit etlichen Applausstürmen verdankt.

Hinweis
Die heutige Aufführung ist ausverkauft. Für Kurzentschlossene bleibt noch die Möglichkeit, «Rock of Ages» morgen Dienstag zu sehen. Vorverkauf unter: https://ak17eschlikon.jimdo.com

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.