Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ESCHLIKON: Der ganz normale Wahnsinn

Seit vielen Jahren findet in der Turnhalle Bächelacker der Bring- und Holtag statt. Auch am Samstagmorgen stürmten wieder Hunderte Schnäppchenjäger in die Halle.
Nur Sekundenbruchteile nach der Türöffnung stürmten Hunderte Besucher den Bring- und Holtag. (Bilder: Christoph Heer)

Nur Sekundenbruchteile nach der Türöffnung stürmten Hunderte Besucher den Bring- und Holtag. (Bilder: Christoph Heer)

Es ist beileibe nicht so, als dass da direkt nach der Türöffnung um halb zehn keine Rücksicht aufeinander genommen würde. Aber die Verbissenheit in den Gesichtern der rund 250 anstehenden Personen könnte bei einem Unbeteiligten schon kleinere Angstgefühle auslösen. Als gäbe es kein Morgen mehr, wird da die Halle gestürmt. Ein kleiner Rempler hier, ein unbeabsichtigter Schubser dort. Für eine Entschuldigung bleibt keine Zeit. Die Gefahr, die besten Bücher, Geschirr-Sets, Möbel oder Videokassetten zu verpassen, ist schlicht zu gross. Rückblick: Eine halbe Stunde vor der eigentlichen Türöffnung können die Besucher ihre mitgebrachten Waren in der Halle deponieren. Danach wird draussen gewartet. Die Stimmung ist und bleibt aber, trotz aller aufflackernden Hektik, zu jederzeit gut. Wobei auch eine Stunde später die Verbissenheit noch nicht aus allen Gesichtern verschwunden ist, denn noch war es möglich, Schnäppchen zu ergattern. Derart viel Material wurde herangeschleppt. Bis nach der Mittagszeit nimmt der Andrang zwar ab, trotzdem befinden sich pausenlos Sammler, Schmöker und Schnäppchenjäger auf dem Areal. Organisiert wurde der Bring- und Holtag einmal mehr von der Eschliker Kommission für Energie und Umwelt. Unterstützend fungierten dabei die Mitglieder des Gemeinnützigen Frauenvereins Eschlikon-Wallenwil.

Die Kinder im Freien

Wetterglück hatten gleichzeitig die Kinder, die an ihrem gemütlichen Flohmarkt auf dem Hartplatz ihre Spielsachen anpriesen. Hierfür zeichnete sich der Elternverein Wallenwil-Eschlikon verantwortlich, während unter der Pausenhalle zahlreiche Fahrräder auf ihre neuen Besitzer warteten. Ruhiger ging es bei Pascale Brühwiler und ihrem Kinderschminken zur Sache. Geduldig hielten die jungen Besucher ihre Wangen hin.

Der Bring- und Holtag: Ein Event mit Ausmass eines Dorffestes, wobei sich aber Besucher aus der ganzen Deutschschweiz im Bächelacker einfinden. (che)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.