Es stinkt der Stadtbach

BISCHOFSZELL. Seit Jahren laboriert Bischofszell an einer Kanalisation herum. Die Zustände in der Ableitung des Schmutzwassers im Stadtgebiet waren seit langem recht bedenklich.

Drucken
Teilen

BISCHOFSZELL. Seit Jahren laboriert Bischofszell an einer Kanalisation herum. Die Zustände in der Ableitung des Schmutzwassers im Stadtgebiet waren seit langem recht bedenklich. Die Abwasser eines grossen Teiles der Gemeinde werden in den Stadtbach geleitet, der offen abfliesst und oberhalb des Zusammenflusses von Thur und Sitter in die erstere einmündet. Die Anwohner dieses Stadtbaches leiden schon lange unter der üblen Ausdünstung des Schmutzwassers, das dorthin abfliesst; auch sind dessen Ufer im Laufe der Jahre stark unterspült worden, und der Bach hat sein Bett zum Nachteil der anstossenden Hausgärten mehr und mehr verbreitert.

Die Gemeinde hat deshalb letztes Frühjahr beschlossen, die Korrektion des Baches und damit in Verbindung eine teilweise Kanalisation des Stadtgebietes durchzuführen. Dabei hat sich das Projekt verzögert, namentlich wegen Bedenken finanzieller Natur. Nun hat die Ortsgemeinde eine Subvention von 20 000 Fr. beschlossen. So kann die Ausschreibung der Arbeiten stattfinden.

Aktuelle Nachrichten