Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Es gibt wieder Gelati auf der Piazza Schlossberg

Gestern hat auf dem Schlossberg wieder die Glace-Jahreszeit Einzug gehalten. Am Stand von Gelati di Sogno gibt es 25 feste Sorten sowie einen wechselnden Wochenhit. Die Glacemacher Thomas Maier und Richard Wolfer warten heuer unter anderem mit Sorten wie Basilikum, Chili-Schoko oder Rüebli-Apfel auf.
Mathias Frei
Judith Maier mit einem Chübeli Mango-Waldbeere. (Bild: Mathias Frei)

Judith Maier mit einem Chübeli Mango-Waldbeere. (Bild: Mathias Frei)

FRAUENFELD. «Man kann eigentlich aus allem Glace machen.» Thomas Maier sagt das nicht nur, sondern macht es auch. Wöchentlich stehen Maier und sein Kompagnon Richard Wolfer nach Feierabend vier bis fünf Stunden in ihrem Glacelabor, einem ehemaligen Milchhüsli, in Ellikon an der Thur und produzieren frische Milch, Joghurt- und Fruchtglace. «Aber das Experimentieren dauert ungleich länger», sagt Maier.

Erstmals Gemüseglace

Heuer, im dritten Jahr ihres Glacestands Gelati di Sogno am Schlossberg, bieten Maier und Wolfer 25 feste Sorten an. Dazu kommt eine spezielle Glace, die wöchentlich wechselt. «Wir haben uns erstmals an Gemüse gewagt», sagt Maier. Süss ist die Glace trotzdem. Da gibt es zum Beispiel Gurkenaroma, mit Tomatengeschmack, Rüebli-Apfel oder Basilikum-Zitrone. Andere besondere Wochenhits sind Orange-Kardamon, Chili-Schoko, Chili-Mango oder Anis. «Die Anis-Glace schmeckt wie Chräbeli», sagt Maier. Diese Sorte war ursprünglich eine Auftragsglace zu Weihnachten für ein Restaurant – und «schlug dort ein wie eine Bombe».

Aktuelle Wochenglace ist übrigens Banane-Kirsch. Wie Maier sagt, sind alle neuen Sorten von einem Testpublikum für gut befunden. «Unsere Verwandten durften im Winter viel Glace essen.» Nun braucht es die Glace wieder für die Kundschaft. Schon gestern nachmittag ist es ein reges Kommen und Gehen am Glacestand. Für Maier und Wolfer bleibt der Stand aber weiterhin nur Hobby.

Ehefrauen verkaufen Kugeln

Die Ehefrauen der zwei Glacemacher stehen abwechselnd mit einer dritten Verkäuferin hinter dem Tresen. Ab Mai wollen die Betreiber bei schönem Wetter auch sonntags öffnen. «An der feinen Glace ändert sich nichts.»

Öffnungszeiten: Mo bis Fr, 11 bis 19 Uhr, Sa, 11 bis 18 Uhr, ab Mai bei guter Witterung auch an Sonntagen geöffnet. www.gelatidisogno.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.