«Es braucht eine Zäsur»

Er und «viele Leute», die ihn zur Kandidatur ermunterten, hätten den Eindruck, vieles laufe schief in Arbon. «Darum trete ich jetzt an: es braucht eine Zäsur und eine Veränderung.

Drucken
Teilen

Er und «viele Leute», die ihn zur Kandidatur ermunterten, hätten den Eindruck, vieles laufe schief in Arbon. «Darum trete ich jetzt an: es braucht eine Zäsur und eine Veränderung.» Egal wie die Wahl ausgehe: er bleibe sich treu und werde sich weiter einsetzen für die Stadt, dass es den Menschen hier wohl ist und es eine gute Verständigung zwischen Behörde und Bevölkerung gibt. So kann sich Peter Gubser massgeblich auf die Fahne schreiben, dass Arbon dank seines Einsatzes mit einem Komitee zur Station Seemoosriet gekommen ist. (me)

Aktuelle Nachrichten