Erzenholz fordert Stadtbus

Stündlich ein Postautokurs ist zu wenig. Die Versammlung des Quartiervereins Erzenholz beauftragte den Vorstand, sich für mehr öV einzusetzen.

Stefan Hilzinger
Drucken
René Weber und Lukas Meier sind neu im Vorstand des Quartiervereins Erzenholz-Horgenbach-Osterhalden. (Bild: Stefan Hilzinger)

René Weber und Lukas Meier sind neu im Vorstand des Quartiervereins Erzenholz-Horgenbach-Osterhalden. (Bild: Stefan Hilzinger)

ERZENHOLZ. Die Hände zeigten fast alle nach oben. «Das sieht nach Arbeit aus», sagte Reto Brunschweiler, Präsident des Quartiervereins Erzenholz-Horgenbach-Osterhalden. 60 Mitglieder nahmen am vergangenen Samstag im Vereinslokal an der Jahresversammlung teil.

Unter Traktandum 8b kam der Antrag von Vereinsmitglied Ueli Glatz aus Horgenbach zur Sprache. Der Vorstand soll sich für eine bessere Erschliessung des Quartiers durch den öffentlichen Verkehr einsetzen. Wochentags ein Postauto stündlich, am Wochenende gar nur ein Zweistundentakt, das sei zu wenig, findet der Antragsteller. Der boomende Wilde Westen Frauenfelds gehöre ans Stadtbusnetz angebunden. Der Auftrag an den Vorstand fiel diskussionslos aus.

Mehr Plätze für weniger Geld

«Wie bei der städtischen Politik prägen auch in Erzenholz der Verkehr und die Finanzen die Tagesordnung», stellte Stadtammann Carlo Parolari in seinem Grusswort fest. Während die soliden Vereinsfinanzen nichts zu reden gaben, tat es dafür das Thema Verkehr: Noch vor dem Stadtbus-Antrag diskutierten die Quartierbewohner über Parkplätze. Der Vorstand will vor dem Vereinslokal drei neue Parkplätze schaffen, die sollen 14 000 Franken kosten. Ein Mitglied war dagegen. Es sei schade um die Rabatte, die für die Parkplätze geopfert werden müsste. Er wolle die Rabatte gerne jäten, wenn das ein Problem sei. Zudem seien 14 000 Franken für drei Parkplätze zu viel Geld. Dem stimmte auch der frühere Frauenfelder Gemeinderat und Tiefbaufachmann Bruno Diethelm zu. Er stellte den Gegenantrag, für den gleichen Betrag auf Seite Eichäckerstrasse fünf bis sechs Parkplätze zu erstellen. Über deren Notwendigkeit waren sich Vorstand und Versammlung einig. Mit deutlichem Mehr setzte sich schliesslich der Gegenantrag Diethelms durch.

Wechsel im Vorstand

Nach je acht Jahren traten Stephan Felber und Thomas Meier aus dem Vorstand zurück. Präsident Brunschweiler verabschiedete sie mit Geschenken und Worten. Neu im Vorstand sind René Weber und Lukas Meier.

Aktuelle Nachrichten