Ersatzwahl für AZP-Kommission

FRAUENFELD. Durch den Rücktritt des Kommissionsmitglieds Therese Siegenthaler ist seit Juli 2013 ein Sitz in der Fachkommission für den Betrieb des Alterszentrums Park in Frauenfeld vakant.

Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Durch den Rücktritt des Kommissionsmitglieds Therese Siegenthaler ist seit Juli 2013 ein Sitz in der Fachkommission für den Betrieb des Alterszentrums Park in Frauenfeld vakant. Aktuell setzt sich die Fachkommission zusammen aus Andrea Waltenspül, Kurt Fäh, Christian Mader, Monika Landert und Matthias Tschanz.

Wie den aktuellen Stadtratsmitteilungen zu entnehmen ist, empfiehlt das Departement Alter und Gesundheit, Rosmarie Gysi-Keller für den Rest der Amtsdauer 2015 bis 2019 in die Fachkommission zu wählen. Die 67-Jährige ist Mütterberaterin, und ehemals Präsidentin der Mütter- und Väterberatung Frauenfeld, jetzt Rentnerin. Der Fokus ihrer bisherigen Tätigkeit lag folglich eher im Kinderbereich und in der Mütter- und Väterberatung, doch stellen sich im Bereich Senioren häufig ähnliche Fragen.

In dem Schreiben heisst es weiter, dass Gysi-Keller aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeit in Gesundheitsförderung und Prävention in der Fachkommission aktuell nicht mehr vorhandenes Wissen und ein Netzwerk einbringen könne. Mit ihr sei auch die ältere Generation in der Fachkommission angemessen vertreten. (red.)

Aktuelle Nachrichten