Eröffnung mit ziemlicher Verspätung

Schon länger ist bekannt, dass Bettwiesen im neuen Dorfzentrum wieder einen Laden erhält. Nun steht auch das Datum fest: Der Volg eröffnet am 20. Januar 2016 – drei Jahre später als geplant. Kurz darauf will die Post mit einer Agentur nachziehen.

Drucken

BETTWIESEN. Ab dem 20. Januar des nächsten Jahres wird die 1100-Seelen-Gemeinde Bettwiesen aufgewertet – um eine Einkaufsmöglichkeit. Dann ist die Überbauung im Dorfzentrum soweit fertiggestellt, dass der Volg seine Türen öffnen kann. Die Post, welche mit einer Agentur im Laden präsent sein wird, beginnt dann mit der Schulung des Personals, so dass Bettwiesen per 1. Februar 2016 auch eine Postagentur haben wird – zwei Jahre nach der Schliessung der Poststelle.

In den vergangenen beiden Jahren mussten die Bettwieser ohne Post auskommen, es gibt lediglich einen Hausservice. Ursprünglich war im Jahr 2013 ein nahtloser Übergang von der ehemaligen Poststelle zur Agentur geplant. Dann hätte nämlich das neue Dorfzentrum errichtet sein sollen. Doch dazu kam es nicht, und die Post entschied sich aufgrund der ungewissen Zukunft des Dorfzentrums, vorübergehend auf Hausservice umzustellen und so die Zeit zwischen Poststelle und Postagentur zu überbrücken. Nun ziehen Volg und Post nun also doch noch ein, wenn auch drei Jahre später als ursprünglich geplant.

Die Verzögerung ist auf ein juristisches Hickhack zurückzuführen. Zwar wurde im Herbst 2012 die Baubewilligung erteilt, jedoch gab es einen Rekurs beim Baudepartement des Kantons Thurgau. Nachdem das Projekt leicht angepasst worden war, wurde dieser im Juni des vergangenen Jahres zurückgezogen. Vor knapp einem Jahr war dann Spatenstich für den Bau, der inklusive Landkauf knapp acht Millionen Franken kosten soll. (sdu)

Aktuelle Nachrichten