Erneuertes Label «Energiestadt»

Drucken
Teilen

Steckborn Die Label-Kommission des Trägervereins Energiestadt hat vor kurzem entschieden, dass die Stadt Steckborn das Label Energiestadt weiterhin tragen darf. Bei einer maximalen Punktzahl von 490 übertraf Steckborn mit 322,8 Punkten das notwendige Minimum von 50 Prozent der Maximalpunktzahl, schreibt die Stadtverwaltung. Steckborn hat sich die Ziele einer 2000-Watt-Gemeinde gesetzt. Sie ist zusammen mit den Gemeinden Roggwil und Wilen in der dritten Staffel zur 2000-Watt-Gemeinde im Kanton Thurgau. «Steckborn fördert private Massnahmen zur effizienten Energieverwendung, ebenso wird die Beschaffung von Elektro-Rollern und -Autos gefördert», steht in der Mitteilung. Wegweisend war der Bau einer Schnellladestation für Elektrofahrzeuge. Die Energiestadt Steckborn sei energiepolitisch sehr aktiv, auch das habe zur Erneuerung des Labels Energiestadt beigetragen. (red)