Ergänzung zur Spitex

Die im Franchising-System funktionierende, aus den USA stammende Organisation Home Instead ist seit zwei Jahren im Thurgau tätig. Thomas Aepli, diplomierter Heimleiter und Pflegehelfer, leitet die Seniorendienste Bodensee AG in Arbon.

Drucken
Teilen

Die im Franchising-System funktionierende, aus den USA stammende Organisation Home Instead ist seit zwei Jahren im Thurgau tätig. Thomas Aepli, diplomierter Heimleiter und Pflegehelfer, leitet die Seniorendienste Bodensee AG in Arbon. Das 50köpfige Team betreue aktuell 38 Kunden mit einem Durchschnittsalter von 84 Jahren, sagt er. Die Hälfte der Betreuerinnen verfüge über eine Ausbildung zur Rotkreuz-Pflegehelferin oder eine höhere Qualifikation. «Einsätze dauern ab zwei Stunden bis rund um die Uhr; im Tageseinsatz werden 46 Franken pro Stunde verrechnet.»

Ursula Leu vom kantonalen Gesundheitsamt teilt auf Anfrage mit, dass es sich bei Home Instead um keine Spitexorganisation handle. «Da sie nicht über eine Bewilligung verfügt, darf sie nur Betreuung und Haushalthilfe anbieten, nicht aber Pflege.» Sie unterstehe somit auch nicht der Bewilligungspflicht durch das Gesundheitsamt. Thomas Aepli plant indessen, die Spitexbewilligung im Frühling zu beantragen und ab Sommer Grundpflege anzubieten. Er sieht seinen Dienst nicht als Konkurrenz zur herkömmlichen Spitex, die Leistungsaufträge für Gemeinden zu erfüllen hat, sondern als Ergänzung. (kaz)

Auskunft: Telefon 071 447 00 70, www.homeinstead.ch/bodensee

Aktuelle Nachrichten