Erfolgscoach bringt Köpfe zum Rauchen

Martin Betschart sprach in Frauenfeld zum Thema «Menschenkenntnis». An die 40 Menschen hörten gebannt zu.

Drucken
Teilen
Martin Betschart, Erfolgsautor. (Bild: Maya B. Riesen)

Martin Betschart, Erfolgsautor. (Bild: Maya B. Riesen)

Frauenfeld. «Selbstkenntnis und Menschenkenntnis sind elementar wichtig, um in allen Lebensbereichen erfolgreich zu sein», sagte der Autor des Bestsellers «Ich weiss, wie du tickst» am Montagabend in der Frauenfelder Buchhandlung Orell Füssli.

Schon früh hatte er sich gefragt, weshalb manche Menschen alles zu Gold machen können. Er habe Biographien von berühmten Menschen gelesen und fühlte sich zur Psychologie hingezogen. Es gebe kein Richtig oder Falsch, aber die Frage sei: Mit wem habe ich es zu tun? Wir sollten unsere Mitmenschen nur verstehen, nicht be- oder verurteilen. Und: «Behandle den Mitmenschen so, wie er behandelt werden möchte.» Nur zu einem kleinen Teil bestehe der Mensch aus genetischen Informationen, der Rest sei Programmierung durch Elternhaus, Medien usw., erklärt Betschart dem aufmerksam lauschenden Publikum.

Der Erfolgscoach redet sehr schnell, gewinnend und mitreissend, man sieht förmlich, wie die Köpfe der Zuhörer rauchen. Ob das zu seiner Strategie der Menschenkenntnis gehört? Doch wie funktioniert Menschenkenntnis? Sie sei nicht messbar, also nicht praxistauglich, und das Verhalten sei zum grössten Teil konditioniert.

Somit blieben zur Lösung nur die äusseren Merkmale, und dazu weist der Autor auf viele Geschichten über das menschliche Verhalten hin, die in seinem Buch beschrieben sind, das er natürlich gerne signieren würde.

Nun werden die Zuhörer in der grösstmöglichen Spannung entlassen. Wer will denn nicht wissen, wie er und sein Gegenüber tickt? (mr)

Aktuelle Nachrichten