Erfolgreiche Winzer geehrt

15 Goldmedaillen und 21 Silbermedaillen holten sich die Thurgauer Winzer bei nationalen Wettbewerben. Sie präsentierten ihre Weine in der Kartause Ittingen.

Christine Luley
Drucken
Teilen
Die Goldmedaillengewinner Thomas Schmid, Martin Wolfer, Roland Lenz, Urs Haag, Jonas Ettlin und Marlies Keller. (Bild: Christine Luley)

Die Goldmedaillengewinner Thomas Schmid, Martin Wolfer, Roland Lenz, Urs Haag, Jonas Ettlin und Marlies Keller. (Bild: Christine Luley)

WARTH. Im Thurgau werden zwei Drittel rote und ein Drittel weisse Reben angebaut. Darum ist bemerkenswert, dass sich unter 37 prämierten Weinen 16 Rotweine und 21 Weissweine befanden. Der Branchenverband Thurgau Weine ehrte nämlich im Rahmen eines Genussabends Thurgauer Winzer. Obwohl die Wetterbedingungen für den Weinbau 2013 und 2014 schwierig waren, können sich die Resultate sehen lassen. Rebbau-Kommissär Markus Leumann sprach von guter Resonanz, denn im Vergleich zu Zürich und Schaffhausen ist die Weinbaufläche im Thurgau mit 260 Hektaren klein.

Der Laie lauschte den Fachgesprächen über die unterschiedlichen Terroirs. Bekam mit, dass sich beim Weisswein das Aroma erst mit der Zeit entwickelt und man ihn erst trinken soll, wenn er reif ist. Hörte von frechen, frischen, fruchtigen Weinen und freute sich, wenn sich ähnliche Eindrücke auch seinem Gaumen offenbarten. Weinexperte Thomas Vaterlaus präsentierte die prämierten und ausgezeichneten Winzer und ihre Produkte. In der Kategorie Gold beim Grand Prix du Vin Suisse in Bern überzeugten Urs und Nicole Haag aus Hüttwilen mit ihrem Federweissen. Ebenfalls mit Gold ausgezeichnet wurden: Bioweingut Roland und Karin Lenz, Kartause Ittingen, Schmidweine, Weingut Wolfer und WeinKeller.sh. Silbermedaillen erlangten: Gutsbetrieb Engel, Heierli/Jung, Hans Ribi, Rutishauser Weinkellerei AG, Weinbau Hanspeter Wägeli, Zahnd erlesene Weine, Rebgut Jäger und das Weingut Saxer.