Erfolgreiche Schützen

Dass die Basadinger Schützen ein ausgesprochen aktiver Verein sind, zeigte sich an der Generalversammlung in der vollbesetzten Schützenstube. Interessiert folgten die Mitglieder den Ausführungen des Präsidenten Jörg Breitler. Er liess das Vereinsjahr Revue passieren.

Drucken
Teilen

Dass die Basadinger Schützen ein ausgesprochen aktiver Verein sind, zeigte sich an der Generalversammlung in der vollbesetzten Schützenstube. Interessiert folgten die Mitglieder den Ausführungen des Präsidenten Jörg Breitler. Er liess das Vereinsjahr Revue passieren. Im Rahmen der Gruppenmeisterschaft erreichte zwar nur eine der vier Gruppen den kantonalen Final, diese hielt der nervlichen Belastung stand und vermochte sich dank ihres 10. Schlussranges (von 48 Sektionen) für die erste nationale Hauptrunde zu qualifizieren. Hier war das Glück den Schützen nicht hold und deshalb mussten sie den Wettbewerb bereits in der ersten Runde verlassen.

Würdig vertreten

Besondere Erwähnung fand das letztjährige Feldschiessen in Kaltenbach, bei dem die Basadinger neben dem Gastgeber die meisten Teilnehmer aufweisen konnten. Mit Marc Hungerbühler wurde ein weiteres Mal ein Basadinger Schütze Sieger in der Kombination Gewehr und Pistole bei den aktiven Schützen. Dank Jan Schreiber ging auch der Sieg bei den Jungschützen an die Basadinger. Besonderes Highlight war das Eidgenössische Schützenfest in Aarau. Mit 42 Schützen (davon 12 Jungschützen) wurde der Verein würdig vertreten.

Jahresmeister wurde nach einigen Jahren Unterbruch Peter Mathys mit dem Karabiner, gefolgt von Philipp Leu im zweiten Rang und Jürg Rütimann auf Rang drei. Der Sieger im Cup-Vorderholz heisst Paul Fiechter vor Jörg Breitler und Maya Zahn. Die Rangliste der Gesamtwertung dieses Cups über vier Jahre führt Urs Bölsterli an, der somit der Gewinner des Wanderpreises ist. Der Glückstich wurde von den Jungschützen dominiert und von Stefan Breitler gewonnen. Nur gerade Maya Zahn konnte sich zwischen den Jungschützen auf Rang zwei plazieren, vor den weiteren Jungschützen Jan Schreiber und Alice Lang. Pulverkistenkönig für ein Jahr ist Urs Klingenfuss. Der Raiffeisen-Cup ging an Mario Breitler und der Cup Bö wurde von Jürg Rütimann gewonnen.

Zwei Neue im Vorstand

Bei den statutarischen Geschäften präsentierte Vereinskassier Urs Bölsterli die Jahresrechnung mit einem kleineren Rückschlag. Mit Bedauern gab Jörg Breitler den Rücktritt von Hauptschützenmeister Marc Hungerbühler bekannt und bedankte sich für seinen Einsatz. Einstimmig wurde Manuel Schmid zum neuen Hauptschützenmeister gewählt. Ebenfalls einstimmig wurde Stefan Breitler als Jungschützenleiter gewählt. Er wird die Tätigkeiten des zurückgetretenen Klaus Keller übernehmen.

Als Höhepunkte des Jahres 2011 wurden das Kantonalschützenfest in Uri sowie die Jubiläumsfeier 1250 Jahre Basadingen erwähnt. Das Jubiläum sei für alle eine grosse Herausforderung, aber auch eine Möglichkeit, den Verein gut zu präsentieren. (dch)

Aktuelle Nachrichten